PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [RPG] VCHS - Prüfungen und andere Monster



Rosered_Strauss
22.04.2014, 03:44
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante trug ein breites Grinsen auf seinen Zügen, als er in einem Sekundenbruchteil verschwand und einige Meter entfernt wieder auftauchte. Leuchtend rote Schlieren begannen ihn zu umwabern, als er eines seiner liebsten Programme initiierte. Das Monster – sie befanden sich in einem Gebiet, in dem nicht nur die Vegetation titanische Ausmaße angenommen hatte, sondern auch alles 'Leben' darin – hatte die Gestalt einer überdimensionalen Gottesanbeterin. Seine Freunde bekämpften links und rechts weitere übermäßig große Insektoiden – sie waren sprichwörtlich in ein Hornissennest gelaufen. Nur, dass nicht nur Hornissen auf das Eindringen reagierten. Mit einem Grinsen im Gesicht rezitierte er den Namen des Programmes, das er gerade anwandte – 'Scornful Laughter' – als sich einzelne der Schlieren lösten und wie glühende Peitschen einzelne Ziele in ihrer Umgebung angriffen. Ohne einer festen Einheit zu folgen, wurden mal mehr, mal weniger Ziele erfasst und angegriffen, während Rubicante selbst den Scheren seines Kontrahenten auswich und simultan zu seinem aktiv bleibenden Offensivprogramm ein zweites, wenngleich kurzlebigeres, initiierte. Eine Druckwelle aus blendend rotem Feuer löste sich aus seiner ausgestreckten Hand und schlug in den massigen Insektenkörper vor ihm ein, raubte diesem die verbleibenden HP und liess nur eine qualmende Hülle zurück, die schwer auf dem Boden aufschlug. Sein Grinsen verbreiterte sich, als er die Euphorie des Sieges durch sein Bewusstsein strömen liess – noch wehrten sich ihre Kontrahenten erbittert, aber den Sieg würden ohne Zweifel die Mitglieder NOVAs davon tragen. „Ich würde sagen, dass hier ist ein voller Erfolg!“ meinte er, während er vergnügt dabei zusah, wie eine seiner Schlieren einen weiteren Insektoiden zerteilten. „Hey, Xasay – du hast ein Auge auf Atlas' HP, oder? Er schwächelt schon!“ stichelte er in Richtung des Tanks, der gerade gegen zwei Gegner gleichzeitig kämpfte. „Kümmer du dich um deinen eigenen Kram – nicht, dass dir deine Unachtsamkeit jetzt endlich zum Verhängnis wird!“ erwiderte dieser nur fröhlich, während er mit weiten Hieben links und rechts austeilte.

Als der Kampf schliesslich vorüber war - sie hatten keine HP- Verluste erlitten, die nicht schon bald geheilt worden waren - wartete Rubicante noch kurz darauf, dass alles in Ordnung war; bevor er sich auf einen der hohen Äste bewegte. "Gib nicht so an." kam es von unten gelangweilt - solche waghalsigen Aktionen per Teleport warten bei ihm mittlerweile an der Tagesordnung und von daher nicht sonderlich überraschend - während er sich allerdings ungerührt umsah. "Ihr solltet einmal die Aussicht von hier geniessen! Das ist unglaublich!" rief er mit einem strahlenden, dieses Mal auch ehrlichen Lächeln hinunter. Er stieß sich ab und fiel etliche Meter in freiem Fall hinab, bevor er kurz vor seinem Aufprall ein Programm anwandte, dass seinen Fall abrupt abbremste und es ihm ermöglichte, einer Feder gleich auf dem Boden anzukommen und normalen Schrittes zu seinen Teamkameraden zu gehen. "Ich würde meinen, dass wir noch tiefer in diesen Wald vordringen sollten. Bestimmt finden wir dem Setting gemäß etwas, das die Umgebung hier so drastisch vom Rest der Welt abhebt... es interessiert mich auch einfach brennend hier, was sie den Viechern zum Fressen geben!" meinte er gut gelaunt.

Janoko
22.04.2014, 04:03
http://abload.de/img/xasay86kmg.png Xasay stemmte die Fäuste in die Hüften als ihr 'Leader' wieder einmal seine arrogante Ader durchschauen ließ. "Atlas wird dir noch die Rübe einhauen.. außerdem finde ich, sollten wir es nicht zu sehr übertreiben... das hier wird uns schon nicht weg rennen", meinte sie gut gelaunt udn duckte sich gekonnt unter dem Schwertstreiches ihres Tanks hindurch, der mit der stumpfen Seite der Klinge geführt war, was bedeutete das er nicht verletztend gemeint war. "Hey, was wirfst du mir den Kopfspalter in den bauch?", beschwerte sie sich und gab dembreit gebauten tank einen Schlag auf den gepanzerten Arm. Es schepperte und ein unterdrückter Schmerzensschrei von ihrer Seite bestätigte, das der tank davon rein gar nicht gemerkt hatte, sie allerdings um einiges mehr. Ihre Rüstung war, ihrer Klasse entsprechend, um einiges Leichter. Stoff war bei weitem keine Platenrüstung und gab dafür auch kaum den Schutz, den der schwertschwingende Atlas brauchte. "Ruby, ich klatsch dir gleich eine!", sagte sie dann plötzlich und traff den Mage mitten im Gesicht. selbst seine teleportfähigkeiten halfen ihm nicht vor diesen blitzschnellen Reaktionen der heilerin der Gruppe.

"Ich hab dir schon öfters gesagt das wir das so gar nicht erst anfangen brauchen!", polterte sie los, ohne das der grade beschimpfte wusste wovon sie überhaupt lospolterte, doch der rest der Gruppe - zwei Mages, einmal aus der 3 D und der 3 G, sowie ein weiterer Heiler aus der 3 A, wusste ganz genau worauf sie anspielte und es war Atlas, der Xasay einfach hoch hob und sie sich über die Schulter legte "Sie wird damit nicht aufhören..."

Rosered_Strauss
22.04.2014, 04:14
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante langte sich etwas missmutiger als zuvor an die Wange, gewann seine Fassung jedoch schnell wieder - es war nicht das erste Mal, dass er etwas getan hatte, das anderen missfiel, und es würde garantiert nicht das letzte Mal sein. "Immer mit der Ruhe, Xa. Wir sind gut genug - wir können weiter in den Wald vordringen, selbst bei unserer Vorbereitung und bei unserem Tempo. Ausserdem können wir so unsere neuen Kreationen einmal im Härtetest prüfen." Er klopfte Atlas auf die nicht belegte Schulter und sah den Rest ihrer kleinen Gruppe an. "Ihr wollt doch nicht auch schon etwa hier aufhören, oder? Der Tag ist noch lang und der Wald noch viel tiefer!" An Xasay gewandt meinte er: "Und keine Sorge - dieses Mal passe ich mehr auf unsere Flanken auf. Ich werd das Ding schon schaukeln." Gesagt, getan - er begann noch im Selben Moment, ihre neueste Kreation anzuwenden. Es dauerte ein wenig, während seine Augen auf einem für die anderen unsichtbaren Bildschirm hin- und her zuckten, bevor schliesslich auf Brusthöhe ein Licht zu glimmen begann und immer größer wurde. Mit einem kurzen aufgleissen erschien schliesslich ein exaktes Ebenbild Rubicantes - es trug sogar das gleiche, selbstbewusste Lächeln auf den Lippen, wie er es tat. "Wenn ich alleine schon ausreiche, um den Viechern die Hölle heiss zu machen, dann klappt das im Doppelpack noch umso besser!" meinte er vergnügt.

Janoko
22.04.2014, 04:27
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Das hab ich nicht gemeint!!!", maulte Xasay und zappelte auf der Schulter von Atlas, der sie nach wie vor nicht herunter gelassen hatte - und auch für die nächsten minuten nicht einmal daran dachte die heilerin wieder selber laufen zu lassen - öag seine hand doch grade zu perfekt und sie beschwerte sich nicht darüber. "Guuuut!", meinte er dann schließlich als sie vor einer weiteren Gruppe Insectoiden standen, diesmal 'nur' zwei Hornissen, und sie absetzte. "Danke", sagte die Heilerin und rückte sich ihre Robe zurecht. "Nein, ich benutze das nicht!", murrte sie, als weitere Ebenbilder auf der Bildfläche erschienen. Es war etwas, was ihr das gefühl gab zu schummeln, oder, um es anders zu formulieren, gegen ihre Prinzipien versteieß. Auch wenn sie nicht viele davon hatte, so war sich duplizieren nicht das, was sie unter guter Programmierung verstand. Außerdem war die Kopie in einem solchen maße eigenständig, das es schon angst machte. "Also wenn ihr mich fragt, aber mich fragt man ja nie... dann reichts wenn einer... ja, lauft doch in die Falle, mensch LEUTE!", knurrte sie und begann damit ihre Heilzauber - oder Gesänge, zu wirken. Es dauerte zwar seine Zeit, aber als sie schließlich fertigw ar, spürrte jeder der in die falle getappten, das seine HP sich wieder auf füllten. "Das nächste mal schreib ich einen Debuff!", warf sie sarkastisch hinterher, während die kopie des anderen Heilers munter auf eine weitere Hornisse ein, die dem Mage-double recht wenig entgegen setzte, wenn man mal von dem übergroßen Stachel absah.

Rosered_Strauss
22.04.2014, 04:38
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante hörte dem 'Gezetere' Xasays nur mit einem Ohr zu, während er Spruch um Spruch wirkte, um den beiden Gegnern zuzusetzen. Dieses Mal waren sie in der Überzahl, was für ihn bedeutete, dass er sich wenig herum teleportieren musste, um nicht getroffen zu werden. Während Atlas sich die (gefühlt) größere der beiden Hornissen vornahm, machte sich sein eigenes Double daran, die andere anzugehen und von den übrigen Mitgliedern fern zu halten. "Immer weiter so, das schaffen wir ohne Probleme!" rief er seinen Kumpanen zu, während er erneut einen großen, roten Feuerstoß aus seiner Hand gen Monster sandte. Seine leichte, lederne Kleidung unter der obligatorischen Robe flatterte im Wind umher, die durch die Flügelschläge der Hornissen verursacht wurden. Der andere Mage - oder die andere 'Artillery', wollte man die offiziellen Bezeichnungen gebrauchen - entfesselte gerade ein Blitzgewitter, dass die in der Luft recht agilen Hornissen zurück auf den Boden zwang. "Hey, nicht schlecht - eine neue Kreation?" rief er ihr zu, während der Kampf gegen die beiden Gegner gewonnen und die entsprechende Belohnung dafür eingeheimst wurde. "WOOOO- HOOOO! Ein seltenes Item! ALRIGHT!" jubelierte Atlas, der gerade damit fertig geworden war, seinen Drop zu überprüfen. Rubicante kam ebenfalls näher, hielt jedoch auf Xasays Höhe inne und wandte sich an sie. "Was genau hast du denn gemeint?" meinte er ernst zu ihr. Das war das andere Gesicht des Harlekins - zeigte er sich im Kampf und unter Aufregung völlig sorgenfrei, so wurde er wesentlich seriöser, sobald es zwischenmenschliches anging. Auch gab er nicht vor, zu wissen, was genau falsch gelaufen war - seine Fehler gestand er sich offen ein und bemühte sich, an ihnen zu arbeiten.

Janoko
22.04.2014, 04:52
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Ich habe dir so mehr oder weniger dein leben gerettet, aber danke für die Lorbeeren.", erwiederte sie und begab sich selber zu der Leiche und inspizierte, was das Loot system für sie übrig gelassen hatte. Nichts besonderes, nicht mal bessere Rüstung, aber etwas was man verkaufen konnte und Münze dafür sah. "Du willst also wirklich in den 'Wurzel-Hain'?", fragte die lila Äugige, ohne eine wirliche Bestätigung zu erwarten. Die entscheidung war lange vorher gefallen - noch bevor es zur ansprache gekommen war, das sie aufbrechen würden und sich entsprechend aus dem Schulklamotten in ihre Kampfrüstungen umzogen. So cool die tatsache war, das sie gegenstände in ihren taschen einfach verschwinden lassen konnten, so schien es war es den Programmieren nicht eingefallen das die Kleidung sich einfach von selbst an seinen Platz anlegte, nein man musste sie richtig anziehen - etwas das die Jungs immer wieder dazu veranlasste, sie mit blicken zu bewerfen.

Sie konnte es ihnen nicht verübeln, aber nach fast drei ganzen jahren in diesem Körper, hatte sie eine gewisse Scharm entwickelt, die sich selbst gegenüber anderen Mädchen zeigte. Spätestens bei dem letzten Schulschwimmen war ihr aufgefallen, das sie selbst von ihren Klassenkameradininnen mit einem Blick inspeziert wurde, der ihr nicht gefiel. Sie kannte ihn und das mulmige gefühl das er mit sich brachte. War es die tatsache das sie sich für eine unnatürliche Augenfarbe entschieden hatte? oder die tatsache das sie ihre haare in diesem lilanen Ton mochte? Oder einfach nur ihre Mitgliedschaft bei NOVA? Seufzend stand sie wieder auf, wischte sich die haarsträhnen aus dem gesicht und lächelte die Doppelten lottchen, die sie allesamt waren, verschmilzt an. "man könnte glatt meinen ich sehe Doppelt!" Sie streckte sich und ließ ihren loot in einer ihrer Taschen verschwinden. "Weiter?"

Rosered_Strauss
22.04.2014, 10:22
http://abload.de/img/wurzelhain59ids.jpg

http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante sah aufgrund ihres letzten Kommentares hinter sich und musste feststellen, dass das Programm bereits abgelaufen war und sich beendet hatte - sein Doppelgänger war fort. "Daran muss ich noch arbeiten." seufzte er zu niemand bestimmten und setzte eine gespielt klägliche Miene auf. "Nicht nur, dass die Auswahl des Äusseren sehr begrenzt ist - nein, das wirkt auch nur viel zu kurz." Er beäugte während seiner 'Beschwerde', wie seine Gefährten die beiden Monster schliesslich vollständig geplündert hatten. "Aber noch schaffe ich es einfach nicht, eigenständig Avatare zu konstruieren. Ich vermute, ich brauche dafür 'ne höhere Freigabe... Und damit würden dann fantastische Möglichkeiten bestehen!" meinte er mit wachsender Begeisterung. "Man könnte nicht nur alles mögliche beschwören - nein, man könnte sich auch selbst temporär in 'nen neuen Avatar hinein versetzen! Und wer wollte nicht schonmal ein Drache sein?" grinste er schliesslich breit, ehe er in die Hände klatschte. "Aber genug der Wunschvorstellungen, der 'Wurzelhain' wartet auf uns - und womöglich auch ein Boss. Sehen wir mal, was das hier noch für uns bereit hält!"

Das war das Signal für den erneuten Aufbruch. Die Party - allen voran Atlas, der immer noch ob seines Fundes strahlte wie ein Honigkuchenpferd - bahnte sich ihren Weg tiefer ins Innere. Auf dem Weg hatte sich der 'rote Harlekin' zu Xa begeben, umschlang sie kurzerhand mit einem Arm und drückte sie kurz an sich, während er den Kopf für einige Sekunden auf ihrer Schulter ablegte, ganz so, als sei es das Natürlichste der Welt. Ein weiteres Beispiel seines 'offenen Charmes'. "Ich danke dir. Ich weiss die Bemühungen wirklich zu schätzen - auch wenn ich manches Mal mit den Gedanken woanders bin, um es entsprechend zu würdigen." Er grinste sie kurz an, während sie noch 'unter Schock' dastand. '"Nicht, dass ich so häufig geheilt werden müsste - aber ich würdige die Geste." Mit diesen Worten löste er sich von ihr und teleportierte sich kurzerhand neben Atlas an die Spitze ihrer Gemeinschaft. Der erschreckte sich kurz, als der Blauäugige neben ihm erschien, schlug ihm kurz in die Seite und begann anschliessend, ihm von den Wundern dieses Ortes zu erzählen. Der Wald wurde während ihres Vormarsches zunehmend dichter und wilder. Die Geräusche, die die Bewohner des Waldes verursachten, wurden leiser und leiser. Das herab scheinende Sonnenlicht wurde von den Baumkronen bald schon vollständig abgefangen, sodass sie auf andere Lichtquellen angewiesen waren. Rubicante beschwor sich eine rötlich glühende Kugel, die das Gebiet erhellte, indem sie in einem nicht antizipierbaren Kurs ruckartig hin- und her raste. Die Beleuchtung sorgte dafür, dass sie sich ihrer Umgebung wieder näher gewahr werden konnten. Das Auffälligste, was sie sehen konnten, waren Netze. Große, bedrohlich wirkende Spinnennetze. "Ich habe das Gefühl, ich weiss, welcher Art unser Boss sein wird..." meinte der Mage in die Stille hinein.

Janoko
22.04.2014, 16:47
http://abload.de/img/xasay86kmg.png Sie errötete und wollte ihm shcon einen Ellenbogen in den Magen rammen, doch er hatte mit Bedacht seine Worte gewählt und sie wie die bevorstehenden gegner 'eingewebt' so das ihre reaktion weitaus später erfolgte als es nötig hätte sein müssen. "Идиот, пусть дерьмо", rutschte es ihr heraus, während sie zurück fiel und fast am Ende ihrer kleinen gruppe lief, nur einer der Mages war noch hinter ihr. "Wirklich... lass den SCheiß", seufzte sie und strich sich die Haare aus dem gesicht, da sie es nicht für nötig gehalten hatte sich einen Zopf zu machen, musste sie jetzt damit leben, das in dem leichten Wind, der hier herrschte, ihre haarpracht umherflog.

Der Wurzelhain war recht klein, wenn man bedachte, wie weitläufig er ihnen erschien. was zumgroßen teil daran lag, das sie nur eine einzige Lichtquelle besaßen und diese nicht die Komplette gegend erhellte. "sp..sp...spinnen...", brachte die Heilerin hervor und fasste sich an den Kopf, schloss die Augen und atmete tief durch. Das waren keine echten Spinnen, das waren virtuelle MOBs, Mobile Object Blocks, die ihr nichts anhaben konnten, dennoch war es ihr ein grausen, sie überhaupt in dieser Größe zu sehen. Warum EVE grade soetwas erstellt hatte war ihr ein Rätsel, beziehungsweise was die Entwickler sich dabei dachten, den sie waren für sieben Jahre hier 'gefangen', wie einer der lehrer es mal scherzhaft betitelt hatte - oder länger, wenn man sich entschied in dieser Welt als Lehrkraft oder ähnliches zu arbeiten - worauf Xasay heraus wollte, den ihren echten Körper würde sie hier nach nur noch befremdlicher finden.

Rosered_Strauss
22.04.2014, 17:23
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngZu Xasays Unglück hatte Rubicante ihren letzten Kommentar vernommen - oder besser gesagt, den Tonfall in dem dieser vorgetragen wurde. "Keine Sorge, werte Dame - eure tapferen Begleiter werden kein garstiges Ungeziefer nahe genug heranlassen, als dass ihr Euch damit herum schlagen müsstet." meinte er hochtrabend, drehte sich auf den Versen zu ihr um und verbeugte sich linkisch. Ohne auf ihre Antwort zu warten, meinte er etwas lauter: "Ihr habt es gehört! Wir haben zwar keinen Quest hierfür, aber so einfach wollen wir es uns mal nicht machen! Ziel ist es, keinerlei Spinne an unsere geschätzte Xasay heran zu lassen - und wer die meisten Biester von ihr fernhält respektive erschlägt, bekommt den Schatz des Bosses!" Er streckte die Hand in die Höhe und rief - breit grinsend - : "ONWARD!" Mit diesen Worten begann er, den Gang entlang zu rennen, bald schon dicht gefolgt vom Rest der anwesenden NOVA. Natürlich war - neben ihm selbst - wohl niemand sonderlich begeistert darüber, derartig in die Gefahrenzone zu rennen. "Wahrlich, unser 'Harlekin' hat mehr von einem Clown als von einem Magier an sich..." hörte er Zacharias ärgerlich brummen, was jedoch nur ein fröhliches Auflachen von Rubicante zur Folge hatte.

Schliesslich verliessen sie den Gang und kamen in einem Vorraum des Wurzelhains an. Er hatte moderate Ausmaße, denn sie hatten zwar nicht die bestmöglichste Bewegungsfreiheit, doch würden sie dennoch in der Lage sein, sich zurück zu ziehen, sollte es die Gelegenheit erfordern. Doch neben den hölzernen Wänden, den Pflanzen und den allgegenwärtigen Spinnenweben gab es... nichts. Die Mitglieder sahen sich um, denn keiner wollte so recht glauben, dass es hier nichts gab. Schliesslich war es Glacia, die sie zuerst sah. "Da oben!" rief sie, woraufhin sämtliche Blicke in besagte Richtung gingen. Eine riesige Spinne - bestimmt mehrere Manneslängen groß - hing dort oben und sah sie aus funkelnden Augen an. "Es sieht so aus, als ob der Spaß beginnen würde." meinte Rubicante fröhlich und initiierte den ersten Angriff - mehrere rote Lichtstrahlen rasten aus seiner ausgestreckten Hand in Richtung des Monsters, während er mit der anderen seinen Stab materialisierte.

Janoko
22.04.2014, 23:18
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Du Arsch!", murmelte die Heilerin und blickte Ruby hinter her, nahm die Beine in die hand und lief hinterher. Sie mochte das nicht an ihm - oder doch? So ganz sicher war sie sich ihrer gefühl nicht. Im ersten jahr hatte sie zwar selber kaum auf den unterricht geachtet - immerhin war dies ihr Traumkörper und damit hatte man mehr als genug Beschäftigung, doch war ihr aufgefallen das Rubicante weitaus häufiger andere gedanken gehabt hatte - beim Sport zum Beispiel war er für alles, was irgendwie mit den Beinen zu tun hatte zu begeistern. - Ihr selber war alles mit Schwimmen viel lieber, aber das war nur eine persönliche präferenz, wie sie abtat.
"also ich hab nachher noch meine Schicht anzu fangen, ich wollte nicht zu spät hier weg... weil duschen und essen wollte ich vorhe...", ihr blieb der rest des satzes im halse stecken, als sie wie alle anderen nach oben schaute und die gewaltige Spinne erblickte. "Zum Teufel noch eins!", meinte sie und wirkte fast umgehend ihren Debuff.

Rosered_Strauss
22.04.2014, 23:48
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.png"Alright! Zeigen wir dem Sechsbeiner mal, was eine Harke ist!" rief Rubicante, als er sich einige Meter zurück versetzte, um der Spinne auszuweichen, die sich nun auf den Boden geseilt hatte. "Spinnen haben acht Beine. Wie schaffst du es überhaupt, im Unterricht auf einen grünen Zweig zu kommen?" Rubicante wischte den Kommentar Atlas' mit einem Schulterzucken beiseite. "Woher sollte ich über Spinnen bescheid wissen? Die gibt es doch nur hier, vor Allem solche Exemplare." meinte er, während er sich nun wieder auf die Spinne konzentrierte. Er glaubte nicht, dass dies der Boss war - sonst wäre das Ganze anders aufgezogen worden - sondern eher, dass es sich um einen Zwischenboss handeln musste. "Hey, Atlas - meinst du, du kannst mir etwas Zeit verschaffen? Ich will das 'Bombardement' vorbereiten. Und wenn möglich, auch einen 'FFA'." - "Verstanden." erwiderte dieser nur und schlug sich mit ohrenbetäubendem Lärm gegen den Schild.

Die Tank- Grundfertigkeit 'Provoke' war ausgelöst worden. Sofort wandte sich die Spinne zu dem schwer Gerüsteten um und begann, mit seinen schweren Beinen nach ihm zu schlagen. Atlas unterliess jedweden Angriff seinerseits und konzentrierte sich darauf, mit seinem Turmschild all die Angriffe abzufangen, die auf ihn niederzuregnen begannen. Die Angriffskette wurde erst unterbrochen, als mehrere Stalagmiten aus Eis aus dem Boden brachen und in den Leib der Spinne schmetterten. Wichtiger als der verursachte Schaden war jedoch der Umstand, dass die Bewegungen der Spinne verlangsamten. Was jedoch den puren Schadensoutput anging, war ihr Rubicante überlegen. Was er nun auch unter Beweis stellte. "Bombardment!" rief er, um das Programm zu initiieren, dass nun endlich fertig geladen hatte. Mehrere Lichter begannen sich an der Decke über ihnen zu sammeln, als daraus feurig rote Strahlen auf die Spinne niederschossen. Welle um Welle jagten die Geschosse auf das Monster hernieder, während er die Vorbereitungen für den 'Full Frontal Assault' abschloss.

Janoko
23.04.2014, 00:23
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Du sollst nicht... mooooar!", die Grundlegenden #heilzauber' konnte sie auch und so war es hr ein leichtes ihre HPS hoch zu halten, dennoch war es ihr lieber wenn sie wusste, das der harlekin nicht so eine Clownsnummer abgab - wie eigentlich immer, außer er befand sich in der Schule und hatte seine super Ernste Miene aufgesetzt - manchmal war es dann so, als würde er sie nicht einmal kennen und dabei waen sie eigentlich unzertrennlich - auch wenn es einige Sachen gabe bei dennen er nur lächelnd zu schaute - wie zum Beispiel bei ihrem tennisspiel, oder wenn sie arbeiten war um sich die kleinen und großen Freuden neben dem Schulleben zu erlauben. geschenkt bekam man auch in Cyber City nichts. Und die Tatsache das es wie ein Schmelztiegel die einzige Stadt war, die man besuchen konnte, machte die kleinen rivalisierenden Kämpfe nicht grade einfacher.

"Gebt mir mal einen Rüstungsbonus!", murmelte sie, dabei vorsichtig hinter sich blickend. Irgendwie hatte sie im gefühl, das dieser Boss Minions spawnen würde, dieman ganz schnell aus der Welt schaffen sollte, ansonsten würden diese ihren meister heilen - und wie zur Bestätigung fielen weitere, wenn auch viel kleinere Spinnen, von der Decke. "ich hasse Spinnen!"

Rosered_Strauss
23.04.2014, 01:28
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante bemerkte noch während seines nächsten Angriffes, dass der Zwischenboss nicht nur aus einem einzelnen, größeren Monster bestand. "Ahaaaa... es will spielen..." murmelte er, ganz der Harlekin mit einem breiten Grinsen im Gesicht. "Glacia, halt du das Vieh lahm. Ich kümmere mich um das Kleinvieh!" rief er, während von der Angesprochenen nur ein kurzes "Wird gemacht!" kam. Ein Regen aus kleinen Eisgeschossen hagelte gerade in diesem Moment auf das Monstrum nieder, als sie sich bereits für ihnen nächsten Spruch bereit machte. "Scornful Laughter!" rief Rubicante unterdessen und initiierte eines seiner Signatur- Programme. Rote Schlieren begannen sich von ihm zu lösen und begannen peitschengleich auf die umstehenden Monster einzuschlagen - was in diesem Raum alle waren. Die kleineren Spinnen begannen ihm aufgrund der von ihm ausgehenden Attacken mehr und mehr Aufmerksamkeit zu schenken - und es würde noch etwas dauern, bis Atlas 'Provoke' erneut wirken konnte. Nun, es sollte ihm recht sein - er würde nicht gegen kleine Minions das zeitliche Segnen.

"Na dann zeigt mal was ihr könnt! 'Blazing Dance'!" rief er, legte eine Drehung hin und sandte den ersten Minions eine Welle aus blendend rotem Feuer entgegen. Er begann einen hektischen, ruckartigen Tanz; während sich an den passenden Gelegenheiten scharlachrote Flammen aus seinen Händen lösten und die HP der kleineren Monster drastisch reduzierten. Dennoch konnte er sich nicht jedes Schadens erwehren - und somit war er dankbar für die beiden Priests, die sich darum kümmerten, dass sich die Schäden in Grenzen hielten. Zacharias hatte unterdessen Xasays Aufforderung befolgt und einen Rüstungsbuff gewirkt, um sich kurz darauf in den Nahkampf zu stürzen. Den Löwenanteil der Angriffe bekam jedoch immer noch Atlas ab, der jedoch aufgrund Level, Rüstung und Heilung damit zurecht kam - immerhin unterstützte ihn der Rest des Teams ebenfalls mit nicht zu unterachtender Hilfestellung. Rubicante unterdessen hatte sich aller seiner umstehenden Gegner entledigt, jedoch seilte sich bereits die nächste Welle der Minions hinab. "Lasst sie nur kommen - denen bereite ich einen hübschen Empfang!" meinte er, während er erneut 'Scornful Laughter' initiierte. "Kurze Statusmeldung - wie siehts bei euch aus? Ich werde noch zwei, drei Wellen ausschalten können - aber dann werde ich wohl zu meinen Potions greifen müssen."

Janoko
23.04.2014, 20:36
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Willst du mich veräppeln?", platzte es Xasay heraus. "Wehe du gehst mir OOM noch bevor hier irgendwas gerissen ist", Sie hatte ganz sicherlich keine Lust auf einen Wipe, nur weil ihr Harlekin plötzlich kein Mana mehr hatte. "Healing Surge!", stieß sie hervor während sie sich mit ihrem Dolch einer der kleineren Spinnen erwehrte. In slowmotion sah man die lebenskraft die Spinne verlassen und der lilahaarigen zu gute kommen. "Atlas, pass auf dein Rage Level auf!" rief sie dem Plattenträger zu, während sie selber einen Salto rückwärts vollführte um einem Angriff einer weiteren Spinne auszuweichen.
"Manchmal hasse ich die Tatsache, das sie Physik hier auf realem Niveau halten!", meinte sie, während sie sich vom Boden hoch rappelte - sie war falsch aufgekommen und hatte daher nicht abrollen können.

Rosered_Strauss
23.04.2014, 21:16
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.png"Dir ist BEWUSST; wie teuer die Dinger sind, oder?" antwortete Rubicante gespielt ungehalten und seufzte schwer, während die nächsten Spinnen bereits näher kamen. Mit einem weiteren Flammenstoß hielt er sich die Mobs noch vom Leib, während er in die Tasche griff und eine passende Potion heraus kramte. Mit einem Zug stürzte er diese hinunter, um kurz darauf gleich das nächste Programm zu initiieren. "Bombardment!" rief er erneut, während Glacia gleichzeitig ein "Ice Age!" rief. Und letzteres war es schliesslich, was den Kampf entschied - denn der Zwischenboss erstarrte, als sein Körper schockgefrostet wurde. Vollkommen erstarrt konnten sich alle Mitglieder NOVAs vor Ort ohne Zurückhaltung auf den Angriff konzentrieren, was die Spinne nach einigen weiteren Minuten schliesslich das Leben kostete. Der Eisblock, in dem ein Großteil ihres Leibes mittlerweile eingeschlossen war, zersprang unter lautem Getöse, als sich die Spinne ein letztes Mal aufbäumte und in ihrem 'Todeskampf' gleichzeitig die Spinnenweben vor dem Weg zerriss, der tiefer in den Dungeon führte.

Die Party sah sich noch einmal wachsam um, bis es sicher war, dass sie in diesem Raum keine Feinde mehr erwarteten. "Verfluchte Aufladezeit." murrte Rubicante, während sie sich alle niederliessen. Im Gegensatz zu den Meisten der Anderen liess er sich nicht zu Boden sinken, sondern schritt unruhig hin und her. "Könnte ich MoS häufiger anwenden, wäre dieser Kampf um Einiges einfacher gewesen, und ich hätte nicht so viel Energie dafür verbrauchen müssen, das Kleinvieh von mir fernzuhalten. Aaaah, das muss ich unbedingt noch überarbeiten." Das Energiebündel liess sich schliesslich auch im Schneidersitz nieder und rief per Omnitool sein Statusfenster auf, um seine Anzeigen zu überprüfen. "Ich dürfte bald wieder voll sein. Aber nutzen wir die Zeit doch, um uns für den Boss was auszudenken." - "Ich würde vermuten, dass uns ein ähnlicher Kampf bevorsteht." warf Zacharias ein. "Das ist zwar nur eine Vermutung, aber ich schätze, dass hier war das Spinnenmännchen. Das Weibchen - oftmals größer und demzufolge gefährlicher - könnte also der eigentliche Boss sein. Garantiert in Kombination mit etlichen kleinviechern. Immerhin kamen schon jetzt die Junioren auf uns zu." - "Das hört sich doch plausibel an." meinte Rubicante, nachdem der 'Paladin' seinen Satz beendet hatte. "Der Vorteil ist, dass wir uns wohl wieder Unterstützung für den Kampf beschwören können. Allerdings gehe ich davon aus, dass diese nur etwa die Hälfte des Kampfes aktiv sein werden - so unausgereift ist das Programm leider noch. Das heisst, dass wir in der nächsten Phase zweierlei Dinge tun können: entweder konzentriert sich nach nur der Tank auf das Kleinvieh und ermöglicht uns den fortlaufenden Angriff - was den Kampf zwar nicht in die Länge zieht, ihn dafür aber auch etwas riskanter macht - oder wir konzentrieren uns vollständig auf die Defensive, warten, bis sich die Beschwörungen wieder casten lassen - und machen dann weiter wie gehabt."

Janoko
24.04.2014, 05:06
http://abload.de/img/xasay86kmg.png Xasay hatte die 'überreste' der Spinne durchsucht und dabei eine von den werten her Bessere Rüstung für sich gefunden - allerdings war die haut, die dadurch gezeigt wurde um einiges mehr, als es ihr lieb war und auch schien das material nichts anderes zu sein als verwobende Spinnenseide, die jedoch so kunstvoll gearbeitet war, das man sich fragen konnte, was EVE damit beabsichtigte. Kurzer hand scannte sie den gegenstand mit dem Omnitool, der dem Stück einen Legendären Status beschrieb. "Warum muss sich eigentlich bestätigen, was man über Rüstungen so hört?", murmelte sie und seufzte - umziehen würde sie sich vor versammelter Mannschaft ganz sicher nicht, vor allendingen aber nicht vor Ruby, der schon in der Schule seine teleportations Fähigkeiten missbraucht hatte um sie in ihrer umkleide für den pool zu besuchen - während sie grade splitterfaser nackt war. was auch immer er sich davon versprochen hatte, ihre reaktion war definitiv eine andere gewesen als die die er sich erwünscht hatte und mit vergnügen hatte sie seinen verbissenen gesichtsausdruck im pool genossen - ihren Hochgezogenen Knie war noch ein debuff gefolgt, der seinem magen mehr als übel mit gespielt hatte - er war nur durch einen anderen priest wieder auf den damm gekommen und hatte ihr die attacke recht übel genommen - doch ihr war es in dem Moment egal gewesen.

"Ich bezweifle dass das Weibchen auf einen gleichen kampf setzt wie unser Männchen hier - eher wird der kampf anders ablaufen. EVE ist bekannt dafür nichts zwei Mal am gleichen Ort zu tun.", womit sie nicht unrecht hatte. Die 'low-level' dungeons glichen sich in keinster weise und etliche davon konnte sie selber inzwischen alleine durch streifen ohne angst vor einem der Monster zu haben. "Und MoS solltest du nicht zu häufig einsetzen, immerhin bist du am kopieren und euer algorythmus dafür ist nicht wirklich... human zu euren eigenen daten... wollte ich als #laie' nur mal so gesagt haben", adierte sie und spürrte Rubies hand auf ihrer Schulter. Ungerührt von der Tatsache das er ihr auf die pelle rückte fuhr sie fort. "daher wäre ich für den Praktikableren ansatz des Debuffens, die erste Phase abwarten, in der zweiten zu schlagen und die dritte wieder ausbaden, und ja, das kann man sogar nachlesen, wir sind nicht die ersten hier."

Rosered_Strauss
24.04.2014, 13:51
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.png"Wer lesen kann, ist klar im Vorteil..." murmelte Rubycante, als er sah, dass Xasay recht hatte. Ihm fiel jedoch noch etwas weiteres auf - sie hatte wohl ein wertvolles Item gefunden, immerhin hatte sie das entsprechende Statusfenster noch offen. Während sie noch die Strategie erklärt hatte, hatte er sich wieder erhoben und war zu ihr gegangen. Als sie die Risiken des MoS aufzählte, legte er ihr beruhigend die Hand auf die Schulter - er war sich zwar nicht sicher, ob das so herüber kam, aber er beschloss, sich da keinen allzu großen Kopf darum zu machen. Bevor er sich jedoch zu ihrer vorgeschlagenen Strategie äusserte, sah er das Item, dass sie erbeutet hatte. "Woah!" meinte er nur, und streckte den Kopf über ihre Schulter, um es genauer in Augenschein zu nehmen. "Legendär, was? Da hast du aber Glück gehabt! Schau dir die Stati an!" meinte er beinahe euphorisch, während er sein Gesicht zur Seite wandte, um ihr auf kürzeste Distanz in die Augen zu sehen. "Und ich wette, das würde dir ausgezeichnet stehen." meinte er und liess wieder von ihr ab.

"Aber abseits davon - ich denke, wir sind alle wieder bei Kräften, und für manche von uns wird die Zeit knapp, immerhin gibt es heute noch anderes zu tun. Sehen wir also zu, dass wir dem Boss seinen Arsch versohlen - das ungefähre Vorgehen haben wir ja gerade gehört. Auf geht's!" Mit diesen Worten hatten sie sich alle wieder erhoben, ihre Waffen bereit gemacht und schritten gemeinsam dem Boss entgegen. Es war an sich kein weiter Weg - aber ihre Wachsamkeit liess es weiter erscheinen. Es wurde zunehmend dunkler, während in der Dunkelheit vor ihren Lichtern stetig kleinere Bewegungen zu sehen waren, die sich vor ihnen zurück zogen. Die Wände waren über und über mit Spinnenweben bedeckt - und ab und an sah man ein kleineres, leeres Ei. Auch wenn sie wussten, dass ihnen eigentlich nichts passieren konnte - es handelte sich nur um virtuelles, nichts 'reales' - war die Atmosphäre genug, um das Übliche herumalbern der NOVA zu unterbinden. Lediglich Rubicante trug ein Lächeln auf seinen Lippen - doch auch das war von Anspannung gezeichnet, während er das Ganze dennoch wie einen guten Thriller genoss. Schliesslich gelangten sie in den letzten Raum des Bosses. Laut dem Protokoll des Kampfes würden sie hier auf die 'Vielbeinige Königin' treffen, die den Kampf mit einem Hinterhalt beginnen würde. Die Party blieb deshalb dicht beisammen, jeder mit einem wachsamen Auge die Wände und Decke entlang. Es war schliesslich Glacia, die als erste die Spannung mit Worten durchdrang. "Etwas hier... scheint anders." Sie bewegte sich einen weiteren Schritt in den Raum hinein - als der Boden unter ihnen brach.

http://abload.de/img/boss1wafkw.jpgEin simultaner Aufschrei war die Folge, als sie in die Tiefe stürzten. "Nicht so schnell!" rief Rubicante, bevor mehrere rötlich glühende Ketten aus seinem Rücken brachen. Er hatte vor, sich seine Teamkameraden zu schnappen, bevor sie in womöglich in ihr Verderben stürzten. Doch sein Programm hatte Grenzen - und so hatte er sich zwischen seinen Kameraden entscheiden müssen. Seine Wahl fiel auf Xasay und Atlas, die beide von den Ketten umschlungen und zu ihm gezogen wurden. "Gut festhalten!" rief er ihnen durch den Lärm des Falles zu, als er seine Hand ausstreckte und seine verbleibenden Anker nach oben sausen liess, in der Hoffnung, etwas zu greifen zu bekommen. Es war beinahe zu spät. Nur einige Meter über dem 'Boden' kamen sie abrupt zum Stillstand - und nicht zum ersten Mal war Rubicante froh, dass ihre Körper im virtuellen Raum dieser Belastung standhalten konnten. "Verdammt!" entfuhr es dem Harlekin, als er ein weiteres Programm aktivierte und eine größere Lichtquelle etliche Meter über ihnen erschuf. Dies enthüllte die 'Arena', in der sie den Boss bekämpfen würden. Sie waren nicht wirklich auf dem Boden angekommen - nein, es ging noch sehr viel weiter ins Dunkle hinab, wo der Grund immer noch nicht zu sehen war. Stattdessen spannte sich ein Spinnennetz über nahezu den gesamten Abgrund. Etliche Trümmerteile bildeten begehbare 'Oasen', groß genug, dass darauf mehrere Avatare stehen konnten. Und im Zentrum des Netzes war schliesslich 'Sie' zu sehen - die 'Vielbeinige Königin'. Sie schlug gerade ihre Augen auf, während ihr ein grausiges Zischen entfuhr - sie hatte die Beute bemerkt, die ihr in die Klauen geraten war. Denn die übrigen Mitglieder NOVAs waren in das Netz gestürzt, was zwar ihren Fallschaden nahezu vollständig absorbiert hatte, sie jedoch auch fesselte und behinderte. Lediglich Zacharias war nur mit einem Bein gefangen und hackte sich gerade aus dem Netz heraus, um auf eine nahe 'Oase' zu kommen.

"Verdammt!" entfuhr es Rubicante, als er das Kampffeld betrachtete. "Davon stand nichts in dem Protokoll!" Haben die uns reingelegt? Oder hat sich das geändert? Solche Gedanken schossen durch seinen Kopf, bevor er sie beiseite wischte. "Gut, wir machen es so: Das Netz verhindert, dass Atlas den Boss optimal bekämpfen kann - dazu brauchen wir eine Oase, die ausreichend groß ist. Dorthin müssen wir uns zurück ziehen. Atlas, beeil du dich dorthin zu kommen. Dort befreist du unseren zweiten Priest - ich glaube nämlich, dass hier bald noch weitere Überraschungen auf uns warten. Xa, kümmer du dich bitte darum, auf dem Weg Glacia zu befreien. Zacharias kommt alleine klar, er hat sich schon befreit. Gib ihnen das per TS durch. Ich gebe der 'Königin' solange etwas zu tun - mein Kampfstil wird am wenigsten vom Netz behindert." Ohne eine Antwort abzuwarten, klopfte er beiden auf die Schulter, während seine Lippen 'viel Glück!' formten - und schon war er verschwunden. Er tauchte auf einem Gebäude in der Nähe des Bosses auf. "Dann zeig mir mal, wie wütend du werden kannst, du hässliches Biest!" rief er und initiierte den 'FFA'. Die Lichtstrahlen brachen aus seiner Hand und in den Leib der monströsen Spinne, die daraufhin aufschrie und sich zu ihm umwandte - der Kampf hatte begonnen. Und sofort kam weitere Bewegung ins Netz. Auf verschiedenen 'Oasen' wie auch aus dem Netz selbst krabbelten kleine, frisch geschlüpfte Spinnen - allesamt auf Nahrungssuche. "Wie oft muss ich das eigentlich heute noch machen... 'Scornful Laughter'!" murmelte er, während er den Boss weiter auf sich zog.

Janoko
25.04.2014, 00:54
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Ja legendär...", murmelte sie und packte das Omnitool weg. Dann, währen alle schon vor liefen zog sie sich so schnell um wie sie es konnte - was in einem recht knappen Outfit endete. "ja, es stimmt das alte Sprichwort...", meinte sie und musste bei der Fallaktion Rubies das Lächeln aus ihrem gesicht zwingen. "Unserer eisprinzessin.. Natürlich.", meinte sie und ließ sich gekonnt fallen, bevor sie sich selber hoch buffte um durch die kleine Wand aus gegnern zu preschen, etwas was nicht zu ihrem Spielverhalten passte, aber ab und an schien auch die sonst sehr reservierte und zurück haltende Xa ihren Spaß haben zu wollen. Momente Später hatte sie die Mage aus dem Netz befreit und war auf eine oase geflohen. "sag nichts, sag einfach nichts!", ermahnte sie die mage nicht über das Aussehen zu staunen oder zu lästern.

Das kleine Krabbelvieh lief von allen Seiten auf sie zu. "Pool of Enrichment!", schrie sie und um sie herum breitete sich in einem kleinen radius ein mana-Pool aus - einer der Standart Programme für Priests "Atlas bring die Aggro auf dich, mach!"

Rosered_Strauss
25.04.2014, 01:27
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.png"HETZ MICH NICHT!" rief Atlas von einer anderen 'Oase', ihren Teamkameraden über die Schulter geworfen. Er schlug mit seinem Turmschild einzelne Spinnen beiseite, die ihn ansprangen, während er sich durch die Spinnweben kämpfte. Hätte er nicht seine Stärke auf einen derartig hohen Wert gesteigert (und durch Items erhöht), wäre er sicherlich stecken geblieben. So hörte man ihn unentwegt fluchen, während er sich - begleitet von lauten Reissgeräuschen - durch Spinnen schlug und zu seinen Teamkameraden begab. Während Zacharias sich ebenfalls endlich dort eingefunden hatte (seine Buffs hatten ihm ein recht schnelles Vorankommen ermöglicht), warf er nur einen Blick auf Xasays neues Outfit, bevor er sich wieder umwandte und sich darauf konzentrierte, die kleineren Spinnen auszuschalten. Gerade, als Atlas unter einem besonders unflätigen Fluch bei ihnen ankam, ertönte ein lauter Knall - eine Explosion erschütterte das Netz, als Rubicante einen Großteil seiner Energie für ein entsprechendes Programm verbraucht hatte.

Atlas' Aufmerksamkeit wurde jedoch auf Xasays neue Gewandung gelenkt. "Hey - das ist..." begann er, bevor ihn ein Blick von ihr zum schweigen und ihn wieder zum arbeiten brachte. "Warte, bis Ruby das sieht..." murmelte er nur, bevor er unter großem Lärm auf seinen Schild schlug."Howl of Anguish!" rief er - mit durchschlagendem Erfolg. Sofort wandten sich alle Augen auf ihn, während er einem Leuchtfeuer ähnlich aufglühte. Alle Spinnen setzten sich in Bewegung, um in eine Raserei gesteigert zu ihm zu gelangen. Bevor der Boss jedoch zu ihnen gelangen konnte, teleportierte sich Rubicante in ihre Mitte. Er wankte etwas - und seinem Statusfenster war anzusehen, dass er einige Treffer eingesteckt hatte und unter dem 'Vergiftet'- Status litt. "Gut gemacht - langsam wurde es... fies." meinte er mit einem schrägen Lächeln, während er aus den Augenwinkeln das neue, legendäre Gewand Xas inspizierte. "Hab ich dir gesagt, dass dir das stehen wird? Oh ja, das habe ich gesagt. Oh, und Achtung - Mama ist so richtig sauer. Wohl, weil ich sie für kurze Zeit in Brand gesteckt hatte." meinte er mit einer Grimasse. Er hob seine Hand und initiierte die 'Wall of Fire', um eine zusätzliche Barriere für die kleineren Spinnen zu erschaffen. Sie drangen zwar durch, wurden jedoch vom Feuer geschädigt. Glacia unterdessen war merklich bleicher geworden, als schliesslich die 'Vielleibige Königin' vor Atlas erschien. "Ääääh... will jemand anderes nach vorne?" fragte dieser, als sich die gewaltige Spinne vor ihm aufbäumte und mit ihren Beinen nach ihm zu schlagen begann. "Hey - wenn selbst ein Mage ein paar Treffer einstecken konnte, wirst du das mit deinen Zentnern Metall doch hinbekommen, oder?" neckte Rubicante, der wie Glacia weitaus bleicher als normal war - bei ihm lag es jedoch an dem Gift, mit dem ihm die 'Königin' belegt hatte.

Janoko
25.04.2014, 02:09
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Hey Gott nochmal.", murmelte Xasay und blickte Ruby mit einem suffisanten Lächeln an. "Ich könnte dich heilen.. oder aber unseren pala rann lassen, was ist dir lieberß", dabei knackte sie mit ihren Händen und legte atlas eine heilende hand auf die Schulter. Danach schnappte sie sich ruby, wobei es nicht ganz klar war ob es gegen seinen Willen war, oder nicht und drückte ihn zu Boden, während sie ihm einen Trank an die Lippen setzte, der sich heißer als lava anfühlte, während er sich quälend langsam seinen Rachen hinunter wand. Grade als sie sich wieder aufrichten wollte, sprang ein halbes dutzend Jungspinnen die gute an und zwangen sie selber in die Knie, vor Schmerzen, obwohl nicht real, schreiend. "Nimm sie weg, nimm sie weg, nimm sie weg"

Rosered_Strauss
25.04.2014, 02:26
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante musste mit aller Macht einen schweren Hustenanfall zurück halten, als ihm die Flüssigkeit eingeflösst wurde. Ihm kam der Gedanke, dass Xasay das mehr zu geniessen schien als gesund war. Aber wer war er schon, dass er darüber urteilen sollte? 'Normal' war auch nicht das Adjektiv, mit dem man ihn beschreiben würde. Bevor er sich jedoch der Lage, in der er sich befand, genauer gewahr werden konnte - sie kniete direkt über ihm, presste ihn zu Boden und flösste ihm den Trank ein - kamen einige Spinnen durch und stürzten sich auf die Heilerin. Diese schrie vor Schmerzen auf und war nicht imstande, sie beiseite zu fegen. "Fuck off!" rief er und sprengte gleich zwei mit seinem 'Blazing Dance' hinfort. Er packte Xa, drückte sie fest an sich und teleportierte sich mit ihr in die Höhe, um von den Spinnen fort zu kommen. Das kostete ihn zwar einiges an Energie, aber das war es ihm wert. "Na wartet!" meinte er, während er weitere Flammenstöße auf die Spinnlinge schoss. "RUBY! SCHWING DEINEN ARSCH AN DIE FRONT UND SCHIESS IHM ENDLICH MEHR SCHADEN!" brüllte Atlas, der gerade wie ein Berserker auf eines der Beine einhieb, das vom Leib der 'Vielbeinigen Königin' abstand.

Glacia hatte nun auch die Vorbereitungen für ihren eigenen Spruch fertig und initiierte ihr Programm 'Icicle Rain'. Das Programm tat genau das, was der Name implizierte - etliche spitze Eiszapfen regneten auf die große Spinne nieder und reduzierten ihre HP kontinuierlich. Natürlich wollte der Harlekin ihren Bemühungen in nichts nachstehen. Mit den Lippen ein 'Danke' formend, verliess er Xasays Seite, nachdem die kleinen Mobs endlich ausgeschaltet worden waren, und initiierte das Proramm 'Flames of Punishment', einen Klassiker der Mage- Position. Als die Flammensäule unter der großen Spinne empor schoss, schlich sich wieder das übliche, hochmütige Grinsen auf sein Gesicht - und er wurde seinem Spitznamen wieder gerecht.

Janoko
25.04.2014, 03:15
http://abload.de/img/xasay86kmg.png Spinnenbisse und das überall. Das würde sie nicht so einfach wegpatchen können, dafür kannte sie EVE einfach zu gut. Nein das würde wiedermal bare Münze kosten und sie hatte absolut keine Lust darauf. "Voice of Healing", schrie sie, während sie sich wieder du den anderen begab deren Lebensleisten im unteren Drittel angelangt waren. zach schien mehr mana darauf zu verwenden sich der Spinnen zu erwehren wie seinen kameraden zu helfen. "Wenn wir wipen schlag ich dich windelweich!", knurrte sie und war selber innerhalb von sekunden fast am ende ihres manas, weil sie die heilzauber wie am Fließband heraus. "Debuff, leute, debuff, sie wird gleich debuff casten, wir müssen aus ihrer reichweite", rief sie den anderen dann zu und hackte selber eine Jungspinne mitten in er Luft in zwei.

Und tatsächlich begab sich die Spinne zurück zu ihren ursprünglichen aufschlagsort und begang ein rythmisches Klacken, das sich fast schon nach einem schlechten technosong anhörte - es wurde zehntausendfach erwiedert, von MObs, die nicht ins geschehen eingreifen würden - oder einfach nur der atmosphäer dienten. Fast augenblicklich schlich sich der Debuff "Fear x3" in die Status leisten aller und sie alle liefen in panik davon - gott sei dank hatten sie allle recht schnell wieder zu einander gefunden. "Phase 3 beginnt gleich, also, metzelt, ich will heim!"

Rosered_Strauss
25.04.2014, 03:42
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngSchnell wandelte Rubicante die verblassende Furcht in siedenden Zorn um. Sein Grinsen wurde breiter, als er auf die erneut näher kommende Spinne starrte. Eine dicke Ader schien an seiner Schläfe zu pochen. "So so, du kommst also zurück um zu spielen... na gut... spielen wir!" meinte er leise und so bedrohlich, dass es angesichts des Faktes, dass sie sich in einer virtuellen Welt befanden, eigentlich lächerlich anhörte. Aber im Moment war er 'in der Realität'. "Purgatory!" rief er und liess einen Großteil seiner Energie in das Programm fliessen. Gerade, als sich die unheimlich schnell bewegende Spinne wieder zu ihnen bewegt hatte, begannen in der Umgebung etliche Funken herumzuschwirren. Das Licht, welches die Umgebung beleuchtete, wurde vom flackernden, roten Schein des aufkommenden Feuers ausgeblendet. Aus seinen Händen strömten pausenlos Schlieren aus Feuer wie auch Stürme aus Funken, die das Feuer um sie herum näherten. Oder besser gesagt: den Feuersturm, der um sie herum zu toben begann. Die Flammen schossen in die Höhe, während sie begannen, selbst die Umgebung anzugreifen und sich durchzubrennen. Und zu guter Letzt waren sowohl seine Augen wie auch seine Haarpracht während der Spruchdauer von scharlachroter Farbe.

Seine Kreation hatte jedoch eine fatale Schwäche: neben der großen Menge an Macht, die das Programm verbrauchte, brannte er sich auch sprichwörtlich die HP aus. Zum Ausgleich für dies und den Fakt, dass er sich währenddessen nicht bewegen konnte, verursachte der Spruch horrenden Schaden. Seine Teamkameraden blieben jedoch nicht untätig - es war Glacia, die sich an das von ihm entfesselte Inferno anschloss und einen eigenen Spruch vom Stapel liess. "Symphony of Ice!" rief sie, als sich aus ihren Händen ein Schneesturm löste und auf die Vorderbeine eindrang, die innerhalb der sicheren Zone des Feuers war. Wo Schnee und Feuer aufeinander prallten, obsiegte das Feuer - vor allem aber entstand eine große Menge an kochend heissem Dampf, der sich zischend bemerkbar machte. Unterdessen prügelten die Nahkämpfer wie von Sinnen auf das Ungetüm ein - und so dauerte es nicht mehr lange, bis die 'Königin' sich schliesslich aufbäumte, zurück taumelte und in der Mitte des Netzes zusammen brach. Dabei stiessen ihre Vorderbeine durch das Netz und öffneten einen Riss, der groß genug war, dass selbst ein größerer Avatar hindurch passen würde. Rubicante deaktivierte sein Programm und musste feststellen, dass er sich in den roten Bereich katapultiert hatte. Doch anstatt sich deswegen zurückzunehmen, drehte er sich zu Xasay um und grinste sie nur breit an - dieses Mal ohne den finsteren Unterton, der sich während dem Bosskampf dort hinein geschlichen hatte. "Na also - wir haben es noch rechtzeitig geschafft."

Janoko
27.04.2014, 04:23
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Manchmal möchte ich dich in der realen Welt durch den Fleischwolf drehen!", erwiederte Xa sauer und schloss die Augen um das grade gesagte in sich selber zu sickern lassen - niemals im leben würde sie Ruby im normalen Leben gegenüberstehen, so wie sie es grade tat - aber das tat grade nichts zur sache, merkte sie doch wie seine Augen unweigerlich tiefer wanderten. "Sieh zu das du deinen Reisestein noch hast und den transportkristall nicht am arsch der Welt aufgestellt hast", meinte sie, wärend sie die Haare nach hinten warf und an ihm vorbei ging, noch recht 'unsicher' auf den etwas höheren Schuhen, die das gear mit sich brachte. "Und ich werd so nichta rbeiten, vergiss es.", fügte sie hinzu als ob sie seine Gedanken hätte lesen können.

Etwas später stand sie - in ihrer 'StarCoffee'-Uniform hinter dem Tresen und bediente die übliche Clientel mit einem halbgezwungenen lächeln, hatte sie doch Rubies letzten Kommentar - sie müsse gar nichts anziehen, als anlass genommen ihm nicht nur links und rechts eine zu scheuern. Sie war zwar schlecht in der programmierung (und daher fragte sie sich manchmal was sie in NOVA hielt) duch das was sie auf die beine gestellt hatte, einfach, aber auf seine Art äußerst wirkungsvoll, hatte Ruby zu spüren bekommen, einen Lifeleech, der ihn für die nächste Stunde mehr wie einen wandelnen Zombie hatte wirken lassen. Besagter Typ saß unweit der Theke an einem der Tische und war mit seinem Omnitool beschäftigt - seinen Kaffee, den er kaum angerührt hatte, dampfte unablässig, so als wenn er durch irgendwas warm gehalten wurde.

Rosered_Strauss
27.04.2014, 13:10
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante hatte sich - wie so oft - in den 'StarCoffee' Shop zurück gezogen, um etwas Entspannung zu finden. Nach ihrer Rückkehr hatte sich die NOVA- Party in alle Himmelsrichtungen verstreut, hatten doch die Meisten an diesem Tag noch einiges zu tun. In Rubicantes Fall hatte er zum Einen noch ein Duell vor sich (das er zwar gerne ignoriert hätte, aber nun doch rechtzeitig da war), zum Anderen stand bald eine Präsentation an, die er fertig vorbereiten musste. Das Duell hatte er bereits hinter sich (der Scout hatte sich zu viel auf seine Stealth- Fähigkeiten eingebildet), doch die Präsentation noch vor sich. Doch im Moment machte er eine Pause davon und versuchte den Loot des Bosses zu analysieren, den er erbeutet hatte. "Na prima..." murmelte er und materialisierte das Item, dass er erhalten hatte. Es handelte sich um eine Maske, die sein gesamtes Gesicht mit Ausnahme der Augen bedeckte. "Erst der Spitzname, und jetzt ne Maske dazu? Na ja... wenigstens ist es keine Clownmaske..."

Er seufzte und legte sie auf den Tisch, um das gefühlt erste Mal einen Schluck seines Kaffees zu sich zu nehmen. Abseits der Instanzen und Gefechte trug er nicht ständig ein Lächeln auf seinen Zügen, und wirkte in seiner Schuluniform weitaus mehr wie ein völlig normaler Schüler. Er öffnete etliche Holo- Bildschirme vor sich, auf denen seine Präsentation bis zum jetzigen Entwicklungsstand zu sehen war. Er starrte darauf, korrigierte ein oder zwei Kleinigkeiten, bevor er sie fortwischte. Er genehmigte sich einige weitere Schlucke aus seinem Becher, bevor er sich erhob und mit der Maske in der Hand zum Tresen schritt. "Bah. Prüfungen. Die nervisten Dinge des gesamten Schuljahres." meinte er, als er sich Xasay zuwandte, die in ihrer Arbeits- Uniforum an der Ausgabe stand.

Janoko
27.04.2014, 18:36
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Und das was dir nachher deinen Beruf finanzieren wird.", erwiederte sie, während sie einen Grande Mocha latte zubereitete und dabei ihr Lächeln nicht von den Lippen verlor - es schien wie festgenagelt - etwas was sie für den Beruf brauchte. Deswegen schien sie auch desintresse an dem zu zeigen, was Ruby grade veranstaltete. Dennoch fand sie es lustig das er seine #Auszeiten' meistens dann nahm, wenn sie Dienst hatte - oder wenn er dachte sie hätte Dienst. Schon mehrmals war sie zum tennistraining gegangen und hatte dann einen mürrisch drein blickenden Rubicante vorgefunden, der sie zu gern auf eine Art bestrafen wollte, aber Xa wusste, das sie sich darum keine Sorgen machen musste.

"Ich helf dir nachher bei Deutsch, wie wäre dasß", meinte sie und schenkte ihm ein ungewungenes Lächeln. "Dafür hilfst du mir dann mit de hausaufgaben in praktischer Programmierung, wie wärs?"

Rosered_Strauss
27.04.2014, 18:54
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.png"Das hört sich gut an." meinte er und erwiderte das Lächeln. Erst jetzt fiel ihm wieder ein, dass er die Maske noch in der Hand hatte. Kurzerhand setzte er sie auf, um sich die Umgebung durch sie hindurch zu besehen, bevor er sie wieder abnahm und in seinem Inventar verschwinden liess. "Weisst du... ich verstehe es nicht." begann er, während sein Blick auf ihr ruhen blieb. Schnell jedoch bemerkte sie, dass er vielmehr 'durch sie hindurch' ging, während er in Gedanken wohl an einem anderen Ort verweilte. "Mein Kontrahent hat sich heute schon wieder beschwert. Irgend etwas von wegen 'In der Realität hättest du keine Chance gehabt.' Das ist der Favorit der Meisten, gleich nach 'Ich freue mich, wenn ich dieses Gefängnis endlich wieder verlassen kann.' Ich verstehe es einfach nicht."

Er trank den Rest seines Kaffees in einem Zug aus und stellte den Becher wieder auf den Tresen. "Ich kann nicht verstehen, wie man das hier als Gefängnis betrachten kann. Ich sehe es genau umgekehrt. Dort war ich gefangen... Hier kann ich mich frei fühlen. Hier kann ich so vieles tun, das mir anderswo nicht möglich wäre." Er blinzelte, bevor er aufsah und kurz grinste. "Aber egal. Ich freue mich zumindest schon einmal auf die Lernhilfe. Bis dahin kann ich mir ja nochmal meine Notizen durchsehen - und identifizieren, was diese Maske überhaupt für tolle Dinge kann."

Janoko
27.04.2014, 19:40
http://abload.de/img/xasay86kmg.png Xasays Gesichtsausdruck verdunkelte sich kurz, Ruby hatte ja keine Ahnung. #Draußen' würde er sich nicht nur einen Millimeter mit ihr abgeben, nicht wenn er wüsste, das sie in Wirklichkeit wer ganz anderes war. "Draußen hätte ich dich vermutlich nicht mal kennen gelernt.", meinte sie und verstellte ihre Stimme, so das sie sich anhörte, wie eine Russin die nicht die gemeinsprache - die Englisch war, konnte "Ich lebe nicht in gute Stadtteil" Sie streckte ihm die Zunge raus und hoffte, das sie ihm draußen nicht begegnen würde. Nicht weil sie ihn nicht mochte, sondern aus Angst vor der Reaktion, die er haben würde, wenn er wüsste, mit wem er seine zeit online verbracht hatte. "Ich denke wir sollten davon absehen, das die leute meinen draußen was besseres zu sein... Aber ich wette du wanderst auch im 'echten' Leben gerne", meinte sie dann wieder fröhlich und begann die nächsten bestellungen ab zu fertigen - einen normalen Cafe latte in venti, einen Strayberry Mocha und einen Capuchino mit doppeltem Shot. "Ich bin das vierte von 5 Kindern und komme nicht aus der wohlhabendesten familie... im grunde tue ich meinen Eltern udn geschwistern einen Gefallen, inedm ich hier bin..." - sie verschwieg absichtlich, das sie hier sie selbst sein konnte und nicht an einen Körper gebunden war, der sie selbst nicht darstellte.

Rosered_Strauss
27.04.2014, 20:43
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante hörte aufmerksam zu, als die Frau, die er als Xasay kannte, von sich erzählte. Seine Lippen verzogen sich zu einem bitteren Lächeln, als er darauf schliesslich antwortete. "Nun ja... ich bin mir sicher, dass ich sehr gerne gewandert wäre. Allerdings stand mir diese Möglichkeit nicht offen. Ich war schon seit etlichen Jahren an den Rollstuhl gefesselt, nachdem ich in einen Unfall geraten war. Ich bin mir ziemlich sicher, dass mir diese Welt hier deswegen umso mehr gefällt - und wohl auch, warum ich NOVA mit gegründet habe. Denn dort hätte ich so etwas nicht gekonnt. Dort konnte ich noch nicht einmal selbst einkaufen gehen, geschweige denn auf Wanderung." Er wedelte mit der Hand umher, als er seinen üblichen Frohmut zurück gewann. "Nun, aber dadurch entdeckte ich, dass ich eine Begabung für's Programmieren hatte - und als ich dann noch von der Akademie hier hörte, konnte mich nichts mehr stoppen. Ich hatte nichts anderes mehr im Kopf - immerhin konnte ich hier endlich ich selbst sein. Endlich das tun, was ich tun wollte. Und hier habe ich auch dich treffen können - dich und noch so viele weitere." Letzteren Part fügte er an, als ob er ihn beinahe vergessen hätte.

Janoko
28.04.2014, 01:28
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Sorry...", meinte sie schließlich und wandte sich um um Milch zu holen - oder tat zu mindest so. Wie erklärte sie ihm jetzt am besten was sie nicht war? Wie erklärt man überhaupt etwas, wie eine #Krankheit' die viele nicht einmal als solche Anerkennen wollten? Ihr Vater gehörte zu dennen die dachten das sie mit den richtigen Mitteln auf den 'rechten' Pfad zurück geführt werden könnte - und dass dieses Program ihm dabei helfen würde - und nicht das gegenteilige Bewirken. "Ich denke, wir werden uns beide draußen nicht wieder erkennen...",was ja der Wahrheit entsprach und sie hoffte irgendwie darum herum zu kommen, wie auch immer sie das schaffen würde.

Rosered_Strauss
28.04.2014, 01:52
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante zuckte mit den Schultern, als er über Xasays Kommentar nachdachte. "Na ja - ich bin mir ziemlich sicher, dass wir 'dort' alle anders aussehen. Aber spätestens, wenn wir ein Gespräch führen, sollten wir einander schnell erkennen. Oder um es etwas poetischer zu sagen: Unser Äusseres mag Anders sein, aber unser Inneres nicht." Er schenkte ihr ein Lächeln, dass so aufmunternd war, wie er es zustande bringen konnte. Er lachte leise. "Noch ein Vorteil dieser Schule - hier sieht jeder genau so aus, wie er es will. Wenn man also jemanden beurteilen will, kann man das nur nach dem Inneren machen - denn dann sieht man, wie derjenige sich im 'Idealfall' verhalten würde. Das heisst zwar leider, dass manche so richtig die Sau rauslassen - aber das heisst auch, dass man bei den Anderen sieht, was für gute Menschen sie eigentlich sind." meinte er und klopfte ihr auf die Schulter, als sie sich wieder zum ihm umwandte.
Sein Lächeln wurde auf einmal schief, als er anfügte: "Nun, das würde jedoch beunruhigendes über mich aussagen. Immerhin trage ich den Spitznamen 'Harlekin' und werde wohl von 85 % der Klasse für verrückt gehalten - und die restlichen 15 % kennen mich wohl nicht gut genug." scherzte er.

Janoko
28.04.2014, 02:24
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Sagte er, und die meute fiel über ihn her", addierte sie lachen und schien wieder besserer laune zu sein. "Wenn ich nicht wüsste, das dir meine Gesellschaft gefällt, würde ich dir gar nicht anbieten... zusammen Hausaufgaben zu machen.", sie seufzte und rieb sich die Schläfen, ehe sie die zwei Strähnen die noch vorne Hingen wieder hinter die Ohren beförderte - etwas was sie seit Beginn ihrer Schicht sicherlich 80 mal getan hatte, den Rest ihrer Haare hatte sie zu einem Pferdeschwanz zusamen gebunden. "Also, du hattest letztes mal von einen grundstückskauf gefasselt... du kannst dir doch sicherlich kein grundstück leisten?", fügte sie etwas vorsichtiger an, immerhin ging es hier um etwas mehr Geld als der Durchschnittsschüler sich leisten konnte - außer eine Firma gab dem Schüler genau für so etwas Geld - es kostete teilweise echtes geld um hier Ingame Geld zu bekommen. "Glaub mir, ich werd die nächsten vier Jahre genießen..."

Rosered_Strauss
28.04.2014, 02:37
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante runzelte die Stirn, als er sein Inventarmenü aufrief. "Ja, ich spare immer noch dafür... nun, für ein kleineres Haus würde es reichen - mit anderen Worten, ein halbes Zimmer samt Bad und Küche, mehr Besenkammer als Wohnung. Mir fehlt allerdings noch etwas, bis ich mir etwas in der Größe eines anständigen Familienhauses leisten kann... und wenn ich anfange, an ein Gildengebäude zu denken, dann dürfte es noch eine ganze Weile dauern..." Er schloss das Fenster wieder und seufzte, Xasays hochgezogene Augenbrauen nicht wahrnehmend. Sie hatte einen Blick auf seine Finanzen werfen können - und es war ein erstaunlich hoher Beitrag zu sehen gewesen. "Ich befürchte fast, ich muss anfangen, mehr von den Herausforderungen anzunehmen, die mir gestellt werden. Nun, bis auf die von der 'Valkyrie' - ich möchte ungern schon wieder als Putzlappen herhalten, mit dem man den Boden aufwischt."

Er fuhr sich frustriert durch das Haar und verstrubbelte es. "Argh! Warum zum Teufel wollen sie mir bei meinem Nebenjob nicht mehr zahlen? Bisher darf ich nur 'nette Kleinigkeiten' programmieren. Dinge, die im letzten Jahr gelehrt wurden! Das habe ich schon teilweise verstanden, bevor ich hier reingekommen bin! Ich wette, das hat was mit dem Jahrgang oder einem ähnlichen Schwachsinn zu tun!" Er seufzte und wandte sich wieder seiner Freundin zu. "Aber bevor ich vollends abschweife - warum fragst du? Sparst du auch?"

Janoko
28.04.2014, 02:52
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Ähm...", etwas verlegen holte sie eine der Strähnen wieder vor und zwirbelte sie in ihren Fingern. "Jaein." Gab sie halbwahr zur Antwort. Sie hatte nichts wirkliches gesparrt, doch legte sie immer etwas beiseite. "Ich bin knapp bei Kasse, daher mach ich das hier ja...", sie seufzte, "um ehrlich zu sein, das was sie dich programmieren lassen ist mehr wert als das was ich hier mache." Sie schüttelte den Kopf und machte sich daran weiteren kaffee zu machen und schien nicht mal mehr auf das Thema ein gehen zu wollen, doch Rubicante schnitt kein neues Thema an und so war es ein kampf der Dickschädel - wer länger seiner resolution beistehen konnte und beide wusten aus Erfahrung das sie die Gewinnerin darin sein würde.
"Also, wo willst du diesmal deine Aufgaben machen, Harkelin?"

Rosered_Strauss
28.04.2014, 03:04
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante zögerte nicht lange mit der Antwort. "Ich denke, dass der Park um diese Jahreszeit eine schöne Abwechslung ist. Aber abseits davon - du solltest es auch einmal mit Duellen versuchen. Wenn du das Ganze sorgfältig angehst und dich gut vorbereitest, bekommst du nicht nur das hübsche Preisgeld, sondern auch eine stattliche Anzahl an EP. Ich könnte mir ein paar Tage Urlaub von der Arbeit nehmen und dir die Eine oder Andere nette Überraschung zusammen basteln, wenn du willst. Damit dürften deine Chancen noch größer sein." Er grinste sie an und packte sie an der Hand. Noch bevor sie etwas sagen konnte, hatte er den 'vanishing Jump' in seiner größeren Variante aktiviert und sich mit Xasay zusammen in besagte Location teleportiert. Wenn die Abklingzeit jetzt nicht mehrere Minuten dauern würde, hätte er das Programm schon längst für NOVA heraus gegeben. Aber in diesem 'unvollständigen' Zustand wollte er das nicht. "Und du hast mir immer noch nicht gesagt, für was du das Geld brauchst. Komm schon - mir kannst du es doch sagen." meinte er, unwillig, das Thema fallen zu lassen - auch wenn er ahnte, dass wenn Xasay auf stur schaltete, er nichts aus ihr heraus bekommen würde.

Janoko
28.04.2014, 03:23
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Was zur Hölle soll das?!", polterte sie los, seine Frage gänzlich ignorierend. "Ist ja nicht so das ich arbeiten muss!, bring mich SOFORT wieder zurück.", man konnte das Unverständnis für diese aktion nur so aus ihrer Körpersprache heraus lesen. Sie griff schon nach ihrem omnitool um ihren Chef zu benachrichtigen, das sie gleich wieder auf der Arbeit sein würde, doch Ruby hielt ihre Hand fest, so das sie nicht auf das Kommunikationsmittel zugreifen konnte. "Wirklich Ruby, was soll das?", versuchte sie sich zu wehren, doch er war stärker wie sie - oder besser gesagt hielt sie so fest, das sie keine Kraft aufbringen konnte um sich zubefreien. Was schließlich darin endete das sie beide umfielen und sich ihre Gesichter nur wenige Millimeter von einander entfernt hielten. Sie konnte ihr Herz nicht nur schlagen hören, sondern auch fühlen und es schlug schneller, als es eigentlich sollte. Ruby war ein Freund, sie kamen mit einander klar und mehr, das hatten sie beide schon letztes jahr deklariert, war da nicht.

Rosered_Strauss
28.04.2014, 03:38
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante antwortete nicht sofort. Stattdessen blieb er direkt über ihr liegen, sah ihr unverwandt in die Augen und strich ihr sanft eine ihrer Haarsträhnen aus dem Gesicht. "Du überarbeitest dich." meinte er ernst, während er sie weiterhin ansah. "Vielleicht fällt es dir nicht auf, aber du wirst fahriger, unkonzentrierter. Du sagst es zwar nicht, aber ich kenne dich gut genug um zu wissen, dass du neben der Arbeit nicht nur nach 'nem weiteren Job Ausschau hältst, nein, du lernst auch schon jetzt für Prüfungen und dergleichen. Das geht auf Dauer nicht gut, glaub mir. Du brauchst eine Auszeit, und sei es nur einmal pro Woche." Er lächelte, und erhob sich wieder. Er griff nach ihrem Arm und zog sie ebenfalls mit hoch, ohne sie zu reissen. "Daher auch der Park. Du musst nämlich tatsächlich dringend etwas lernen - nämlich die pädagogische Signifikanz von Pausen. Ausserdem..." begann er, überlegte es sich jedoch anders und öffnete stattdessen sein Inventar. Ein paar Eingaben später hatte er einen kleinen Picknickkorb auf den Rasen gestellt und sich selbst daneben gelegt. "Hier. Leg dich einfach mal eine kleine Weile hin und geniess die Sonne. Glaub mir, du wirst es nicht bereuen." Dabei klopfte er auffordernd auf den Boden neben sich.

Janoko
29.04.2014, 00:51
http://abload.de/img/xasay86kmg.png Xasay blickte ihn mit einer Mischung aus Unverständnis und unterdrückter Wut an. "Sag mal, welchen teil von 'Ich muss noch arbeiten', hast du nicht verstanden?", knurrte sie ehe von ihrem Omnitool ein Kurzes beepen zu vernehemen war - eine Nachricht war eingetroffen. Seine einladung ignorierend nahm sie as Mobiltelfonartige Gerät aus der tasche an ihrem Gürtel und ließ das Holofenster vor sich auf bloppen. "Du hast so glück das ich nicht gekündigt werde", murmelte sie ehe sie die angehängten sacjen aus der Mail nahm - ihre Klamotten, die sie nicht hatte mit nehmen können, nachdem Ruby dieses Programm gestartet hatte. Sie selber zog die Schürze aus und schickte sie mit einer Nachricht zurück.
Sie beugte sich danach zu Ruby herunter - was ihm unfreiwillig einen Blick durch ihren Kragen bis runter auf ihren Bauch erlaubte. "Entweder hast du genau meinen Dienstschluss abgepasst oder jemand ist so freundlich und ist für mich eingesprungen."

Rosered_Strauss
29.04.2014, 01:14
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.png"Vertrau mir doch einfach." meinte Rubicante zuversichtlich, während er innerlich ausatmete - und sich fest vornahm, sich ihre Dienstzeiten bis zum nächsten Mal zu merken, um diese korrekt abpassen zu können. Natürlich konnte er auch nicht umhin, einen Blick auf die reizvolle Aussicht zu werfen. "Und jetzt leg dich doch einfach hin und geniess die Sonne. Und wenn du schon dabei bist - hast du denn ein Ziel, auf das du hinarbeitest? Finanztechnisch, meine ich?" fügte er an, öffnete die Augen und blinzelte zu ihr hinüber. "Oder ist es ein großes Geheimnis? Mir kannst du es doch erzählen, oder?" Mit diesen Worten griff er wahllos in den bereit gestellten Korb und fischte einen kleinen Imbiss heraus. "Mhmm..." grummelte er, als er sich den Snack besah. "Einerseits finde ich es ja in Ordnung, wenn von Hand zubereitete Gerichte besser schmecken - aber manchmal wäre besser schmeckende Instant- Nahrung durchaus schön... andererseits sollte ich vielleicht auch einfach lernen, wie man kocht." Murmelte er vor sich hin - hauptsächlich, um die Zeit bis Xasay antwortete zu überbrücken.

Janoko
29.04.2014, 02:10
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Dir vertrauen?", fragte sie und man hörte schon das resignieren in ihrer Stimme. "Also du willst jetzt für Deutsch lernen... hier?", sie seufzte udn ließ sich neben ihn zu Boden fallen, während sie nicht einmal daruf einging, das er nicht kochen konnte - ehrlicherweise war sie genau so grottenschlecht in der Sache. "dann lass mich grade n wenig bequemer machen... und ", sie ließ den nächsten teil aus, weil umziehen würde sie sich hier jetzt nicht. dennoch ließ sie ihre Haare wieder über ihren Rücken fließen und schüttelte sich damit die nicht wie zusammen genommen aussahen. dann zog sie ihre Bluse aus dem Bund und grinste ihn schließlich an als sie ihre Schuhe auszog und recht achtlose neben die Decke stellte. Schnell hatte sie einige der lehrbücher aus ihrem inventar materalisiert und vor sich hin gelegt, ihr Mäppchen hraus geholt und dann schließlich das Heft in das sie schreiben würde, ganz so als erwartete sie das sie sofort mit dem lernen beginnen würden. "Worauf ich hin spare... nun... ähm... ich dachte an eine eigene kleine Wohnung und... eventuell die Einrichtung dazu..."

Rosered_Strauss
29.04.2014, 02:29
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante materialisierte wie auf Kommando ebenfalls seine Lernmaterialien, rollte sich herum und lauschte Xasay aufmerksam. "Aber sicher will ich hier lernen. Ist doch gemütlich." meinte er mit seinem charakteristischen Lächeln auf den Lippen, als er das Buch aufschlug und die zu bearbeitenden Aufgaben besah. "Und eine Wohnung, wie? Das wird teuer. Ich bin mir aber fast sicher, das ist so gewollt. 'Fördert die soziale Kontaktaufnahme' oder etwas in der Richtung... mit anderen Worten werden meist die WG- Käufer klarere Vorteile daraus ziehen, sowohl was Kauf als auch alles andere angeht." Er seufzte, als er während seiner Ausführung den Text überflog, der übersetzt werden sollte. Er runzelte abwesend die Stirn und schlug simultan die zu lernenden Vokabeln wie auch ein Wörterbuch auf, um im Falle eines Falles arbeiten zu können. Das half ihm jedoch meist nur bedingt weiter, war doch gerade die Grammatik seine Schwäche.

"Auf die Gefahr hin, wie ein Snob von Unterstufler zu klingen: ich HASSE das lernen von Vokabeln. Ich meine, es ist interessant, sich mit einer Fremdsprache zu beschäftigen - mit einer quasi- Fremdsprache - aber muss es so verdammt monoton sein?" Er seufzte erneut, während Xa seinen diesbezüglichen Kommentar einfach ausblendete - obwohl er sich so häufig beschwerte, setzte er sich letzten Endes doch stets hin und lernte, bis er eine halbwegs akzeptable Leistung erbrachte. In den Fächern, die er jedoch nicht allzu gern mochte, hiess 'akzeptabel' auch schnell einmal 'gerade so bestanden'. "Aber was meinst du - sollen wir vielleicht einfach unsere Ersparnisse zusammen werfen und uns nach nem Grundstück umsehen? Zusammen dürften wir weitaus schneller auf die benötigte Barschaft kommen..." meinte er beinahe in einem Nebensatz, während er im Korb nach einer Erfrischung suchte.

Janoko
30.04.2014, 00:11
http://abload.de/img/xasay86kmg.png Xasay hielt inne - hatte sie sich doch grade einen der Snaks genommen, die er in seinem Picknickkorb hatte und blickte ihn schief an. "Ähm... ich... ", sie stotterte da sie mit der tatsache nicht wirklich gerechnet hatte und gedacht hatte das sie das thema damit beendet hatte, aber anscheinend war Rubicante da anderer Meinung gewesen wie sie selber. "Und es heißt "meinen" nicht "ihren" ", setzte sie ihren Satz an einer ganz anderen Stelle fort - sie hatte sich sein Heft geschnappt und laß es Korrektur. "hattest du nicht gemeint, das du gut in Deutsch wärst? идиот" fügte sie dann an und blieb seitlich liegen, fast so als versuchte sie jeglichen seiner Gesprächsthemen zu entkommen weil sie ihr zu heikel oder so unbequem waren.

Rosered_Strauss
30.04.2014, 00:39
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante seufzte schwer, als Xasay ihn auf seine Fehler hinwies. "Ich hatte es angenommen." nahm er ihren Themawechsel auf. "Man sollte meinen, dass wenn man aus der entsprechenden Region kommt, einiges über die Sprache wissen sollte - aber offensichtlich stimmt das nicht." meinte er etwas mürrisch. Anschliessend vertiefte er sich in die Übungen, da er gemerkt hatte, dass seiner Freundin dieses Thema wohl unangenehm war. Und selbst er besaß so viel Einfühlungsvermögen, kein Salz in potentielle Wunden zu streuen. Nach etlichen Minuten - und für Rubicante gefühlte Stunden - hatte er die Hausaufgaben in der alten Sprache Deutsch endlich mit Hilfe Xasays beendet. "Endlich..." brummte er und liess seine Utensilien mit einem Wink in seinem Inventar verschwinden. "Nun... nachdem das geklärt ist - wie war das mit Programmieren? Zeig mal her." begann er mit einem Lächeln auf den Lippen, als er just eine Nachricht empfing. Oder besser gesagt, mehrere. Er öffnete sie und verzog das Gesicht etwas. "Na klasse. Arbeit für das Kommitee, ein neues Duell morgen Mittag, die Kosten für... ooooh!" meinte er begeistert und grinste Xasay an, als sie ebenfalls eine Nachricht bekam. "Scipio hat ein passendes Grundstück gefunden und reserviert! Jetzt müssen wir nur noch genügend Geld herantragen, damit wir uns das leisten können! Und sieh an, Athene hat gleich noch ein paar Vorschläge für besonders einträgliche Raids angefügt - schon für demnächst!" Er schloss die Nachrichten wieder und sah in den Himmel hinauf. "Das wird bestimmt großartig! Endlich ein Leben ausserhalb des Schulgeländes!"

Janoko
30.04.2014, 02:11
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Ja...", sie lächelte matt und blickte auf ihre hausaufgaben in Programmierung - XC+ war eine der neueren Programmiersprachen, die ihnen das ganze hier erst ermöglichten, aber sie verstand die Syntax einfach nicht. So eifach sie die Struckturen in Sprachen verstand, so unverständlich war für sie das kauderwelsch, das die überhaupt ausmachte. Sie hatte schon mehrmals einen Virus programmiert ohne wirklich zu wissenw arum es zu einem Schädlichen programm geworden war - aber dafür waren die Umgbungen in dennen sie programmieren durften abgesichert. Sie überließ die kleinen Spielerreien die Komplexerwaren als das, was sie aus einem Buch abschreiben konnte anderen, wie zum Beispiel Ruby.

"Wie viele Creds kostet das ganze uns dennß", fragte sie vorsichtig und ließ sich komplett umfallen und Blickte in den Himmel, der so klar und blau war, das man sich darin verlieren konnte. "Draußen gibt es keinen blauen Himmel mehr...", seufzte sie und musste an die Smog schicht denken, die nur wenige meter über den Häusern schwebte. Alles hier drin war besser als es draußen war, aber das war nicht womit sie sich die gedanken vertrüben sollten, immerhinw aren morgen Training battles angesetzt - abgesehen von den sachen die sie selbst noch tun wollte und die Ruby zu machen hatte.

Rosered_Strauss
30.04.2014, 02:31
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.png"Teuer." war die prompte und wenig informative Antwort, die auf ihre Frage wie aus der Pistole geschossen kam. "Lass mich nachsehen..." murmelte er, als er die Nachricht erneut aufrief. "Hm, das wird verdammt teuer. Das Gebiet kostet uns 1.000.000, und es wird angestrebt, dass sich jeder für 20.000 Einrichtungsgegenstände kaufen kann. Das heisst, dass jeder von uns auf ungefähr 46.000 - beziehungsweise 66.000 - kommen muss." Ein Blick auf seine Finanzen trieb ihm ein breites Lächeln ins Gesicht, was mit größtmöglicher Sicherheit als 'Das kann ich mir schon leisten' zu deuten war. "Nun, an sich ist das nicht nicht sonderlich schwer." wechselte er abrupt das Thema und beugte sich zu den vor ihr aufgerufenen Bildschirmen hinüber. "Sieh mal, wir machen das so: du öffnest jetzt..." begann er und fuhr damit fort, ihr bei dem Einstieg in die Materie zu helfen. Sie musste ihn zwar manches Mal unterbrechen, wenn er sich in der Thematik verlor, aber dennoch schaffte er es irgendwie, ihr das benötigte Wissen zu vermitteln - wobei er selbst auch einen Teil Vorarbeit leistete. "Aber sag mal..." meinte er, als Xa nach einer kurzen Pause verlangt hatte, "... kannst du dir das im Moment überhaupt leisten? Ich vermute Mal, die Gewinne aus dem baldigen Raid werden für die Einrichtung draufgehen. Was aber die Kosten für das Haus selber angeht, könnte ich dir ja etwas aushelfen. Eine Hand wäscht die Andere."

Janoko
30.04.2014, 03:15
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Ich kann mir das schon Leisten...", murmelte sie und seufzte. Die sache das sie irgendwie 66 große abdrücken sollte war für sie tatsächlich etwas viel, legte sie das meiste doch bei seite - und kam nicht mehr dran. "Ich mach andert halb pro Monat... und hab noch vierhundert übrig... da bin ich ja bis ende der ganzen Angelegenheit dran das abzuzahlen." murmelte sie mürrisch und hatte noch nicht mal einklalkuliert, das ihre Gilde auch ein Gildenhaus anstrebte - eine weitere Investition die sie sich nicht leisten konnte. Dennoch schien die Heilerin nicht daran zu denken Rubies Angebot an zu nehmen - man merkte doch, das etwas stolz darin mits chwang die sache alleine Schaukeln zu können - wie so vieles wo sie wehement jegliche Hilfe ablehnte und schon öfters auf die Schnauze gefallen war - so was es auch Ruby der sie zu ihrem Glück 'zwang'. "ich hab doch gesagt ich kann mir das Leist..."

Rosered_Strauss
30.04.2014, 03:24
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.png"Unsinn." schaltete sich der Harlekin prompt ein, noch ehe sie den Satz beenden konnte. "Hör mal - Fakt ist doch, dass ich das finanziell besser stemmen kann. Und Fakt ist auch, dass du wesentlich mehr Geld für deine Angelegenheiten brauchen würdest. Machen wir es doch so: Du konzentrierst dich weiterhin darauf, dass du mit deinen Credits das tust, was du für wichtig hältst - und ich sorge dafür, dass dein Anteil für das Gildenhaus geleistet wird. Wenn ich dafür ein paar Duelle und Arbeitsstunden mehr einlegen muss, dann ist das ein geringer Preis dafür." Das er sein Anliegen ohne jeglichen Stolz, sondern lediglich mit kühlem, rationalen Tonfall vorbrachte, trug wohl wesentlich dazu bei, dass Xasay seinen Vorschlag nicht wie sonst beinahe schon spontan abwies. "Ausserdem: es kann für uns alle nur von Vorteil sein, in einem Gildenhaus zu wohnen. Nicht zuletzt finanziell!" fügte er an, als er sich erhob und sich dicht zu ihrer rechten wieder ins Gras sinken liess und in den Himmel starrte. Ein verträumter Ausdruck hatte sich auf seine Züge geschlichen, als er sich das auf sie zukommende Leben ausmalte.

Janoko
01.05.2014, 15:46
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Was spingt da finanziel raus?", fragte sie beiläufig - aber es war ersichtlich das sie die Frage weitaus mehr interessierte, als sie zugeben würde. Natürlich war es auf eine gewisse Weise von vorteil, wenn sie besser weg kam, was das geld anging. "Ich würd mich schon gerne umziehen, aber durch deien Aktion hock ich jetzt in meinen Arbeitsklamotten hier...", motzte sie gespielt, auch wenn es richtig echt klang. Sie blickte sich um und sah keine Menschenseele. "Umdrehen!", befahl sie mehr oder weniger schroff und war schon dabei ihre Arbeitsbluse hoch zu ziehen, so das Ruby, sollte er noch hnsehen, die Farbe ihrer Unterwäsche als Blau, mit weißer Spitze, fest setzen konnte. Und zu ihrem Überdruss tat er es auch - es folgte eine Backpfeife, die sich gewaschen hatte.

Rosered_Strauss
01.05.2014, 20:47
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante rieb sich die Wange, die sich schnell rötete. Er hatte sich zu langsam weggedreht - nun, nicht das er es allzu eilig damit gehabt hatte. "Nun, der Raid, den Scipio und Athene vorschlagen, ist in das Gletschergebirge, dessen Ausläufer wir bei einer unserer Ausflüge einmal erreichten aber wegen den Monstern abbrachen. Nun, Scipio hat mit einigen anderen aus NOVA die Gegend weiter erforscht - und eine Instanz gefunden. Eine Instanz, in der man einen Drachen findet. Einen Drachen samt Hort, wohlgemerkt. Und das Beste: wir sind die Ersten, die dort sein werden!" seine Augen funkelten vor Begeisterung, als er die Nachricht weiter las. "Das wird zwar sackschwer, aber auch äusserst lukrativ. Wenn wir das Ganze überleben, werden wir wohl nicht nur das Eine oder Andere Level gestiegen sein, sondern auch etliches erbeutet haben! Ich kann zwar nicht schätzen, wie viel für jeden herausspringt - aber da Scipio mit von der Partie ist, schätze ich mal, dass jeder von uns an die 30.000 einsacken wird. Auf ihn war da stets verlass!" Voller Vorfreude wirbelte er herum und packte Xasay an den Händen, während er ihr mit strahlendem Lächeln in die Augen blickte. "Stell dir das nur einmal vor! Wir wären 'Drachentöter'!"

Janoko
03.05.2014, 08:19
http://abload.de/img/xasay86kmg.png"Und du bist echt der meinung, das wir das Schaffen? Wo wir heute schon bei den Sp.. Sp.. Sp.. Spinnen nicht so gut waren?!", fragte die Heilerin, während sie bei dem Wort Spinnen stotterte als wenn das Wort ihr selber Angst bereiten würde und nicht das damit asozierte achtbeinige Insekt. "Ich meine selbst mit ihm sind wir nicht grade die.. stärksten, ich meine jeder nimmt sich vor ganz anderen in acht, ich mein die, die schon im siebten sind und so..." fügte sie schnell an, da Ruby sie schief an schaute. Er wusste zu gut das sie manchmal damit zu Kämpfen hatte, das er NOVA als Freizeit Beschäftigung so viel bedeutete - sie bekam Querfeuer deswegen und schien das nicht ganz so gut zu verkraften wie andere aus der Gruppe. "Ich.. zahls dir zurück", murmelte sie nach einigen Minuten schließlich.

Rosered_Strauss
03.05.2014, 11:25
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante grinste. "Du glaubst doch nicht, dass wir halbbacken an diese Instanz heran gehen werden, oder? Nein, wenn wir gehen, dann geht NOVA. Soll heissen, wir werden das 15 Mann- Limit ausreizen. Kein Vergleich zur Wurzelhöhle vorhin. Nicht nur, dass Atlas und die Anderen dabei sind - nein, neben unserem 'General' haben auch schon Paradox, 'Dragon' und die 'Valkyre' zugesagt. Und wo wir schon beim 'General' sind: unser Mister 'Indomitable' hat sogar schon einen Plan, wie niemand anderes mitbekommen soll, dass wir uns aufgemacht haben, bis es zu spät ist." Der Harlekin grinste breit. "Er hat sich mal wieder selbst übertroffen. Also bitte, Xa - mach dir keine Sorgen. Ich werde dich nicht zwingen, mitzugehen - als wenn ich das könnte oder wollen würde - aber ich würde es begrüßen, wenn du es tätest." meinte er, mit einem Schlag wieder ernst. "Mach dir keine Gedanken darüber, was auf uns zukommt - es wird nur zu deinem Nutzen sein. Und ich verspreche dir, auf dich aufzupassen. Dir wird nichts geschehen. Und hör auf, von dem Geld zu reden. Geld bekomme ich im Laufe der Schuljahre noch mehr als genug, also lass es mich doch auf die Art einsetzen, die mir am meisten Freude bereitet."

Janoko
07.05.2014, 01:59
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Mich nicht zwingen... du bist mir eine Papnase!", meinte sie und blieb seufzend liegen. "Wann war das ganze angesetzt? Muss dann schauen das ich frei hab, weil ich möchte uns nicht wieder unter druck setzen, wie heute." Erneut seufzte sie und stemmte sich hoch - der langsam untergehenden Sonne nach blickend. das hieß, sie hatten mindestens 4 Stunden mit lernen verbracht. "Wenn ich es nicht besser wüsste, ich denke wir sollten zurück zum Gemeinschaftssaal gehen - und nein, wir gehen, kein teleportieren, du weißt wie ungern ich das tu.", setzte sie hinzu als Ruby ihren Arm gegriffen hatte um zu springen. "Und ich glaube du willst nicht mit Juckreiz bis übernächste Woceh gesegnet sein.", fügte sie trocken an, ganz so als wäre es keine Drohung, sondern eine Feststellung.

Rosered_Strauss
07.05.2014, 02:11
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante liess ihren Arm schnell los, auch wenn er sich ein freches Grinsen erneut nicht verkneifen konnte - er war eben immer noch ein 'Spielkind'. "Jaaa... ich denke, darauf kann ich verzichten. ABER..." fügte er theatralisch hinzu und fasste sich in bester dramaturgischer Denker- Pose an die Stirn. "... durch den unermüdlichen Einsatz eines wachen Geistes und brillanten Programmierers wird dieses Gefühl immer und immer schwächer, sodass die Barriere für den Einsatz durch Geschick und wackeres Durchhaltevermögen stetig kleiner wird! Dem Fortschritt steht nichts mehr im Wege und ACH! ..." rief er auf einmal, als zwei Passanten - Klassenkameraden, um ganz genau zu sein - bei dem plötzlichen Laut zusammen zuckten und dem 'Harlekin' befremdliche Blicke zuwarfen. "... so obsiegt letzten Endes doch die Wissenschaft und die neuerliche, technische Innovation! Ich werde... habe... habe vergessen, auf was ich eigentlich hinaus wollte. Egal. Wird schon nichts allzu wichtiges gewesen sein." meinte er, plötzlich wieder vollkommen aus seiner 'Rolle' hinausgeschlüpft. "Was hast du denn heute sonst noch so vor? Steht noch irgend etwas an?"

Janoko
07.05.2014, 02:29
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Ähm...", Xa blickte ihre Klammenkameraden mit dem gleichen Blick an, wie sie Ruby - war ihr es doch auch auf eine Art udn Weise peinlich, ihm bei seinem theatralischen gehabe zu zu hören. "Also, was ich vor hatte, erstmal in nicht durchgeschwitzte Klamotten... ne, vorher duschen und dann in angenehme Kleidung und eventuell noch etwas Essen aus der Cafeteria abgreifen... immerhin hast du ja nicht so viel mit genommen gehabt.", addierte sie, während sie den letzten Snack aus dem Picknickkorb angelte.

Rosered_Strauss
07.05.2014, 02:40
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante nickte bekräftigend. "Wohl wahr - eine Dusche hört sich nach einem sinnvollen Unterfangen an. Ich hoffe nur, dass ich dieses Mal keine Herausforderung dort bekomme... Ich meine, Ehrgeiz in allen Ehren - aber muss man mir schon splitterfasernackt auflauern und irgend etwas von Duellen schwafeln? Ich meine, ernsthaft! Und mich bezeichnet man als Clown." meinte er mit einem Seufzer. Xasay, die ihn von der Seite her anblickte, konnte nicht mit Sicherheit sagen, ob das, was Rubicante gerade erzählte, wahr oder erfunden war - aber generell tendierte der Harlekin dazu, seine Lügen noch übertriebener darzustellen. Es war also durchaus möglich, dass er die Wahrheit sagte. "Ah ja... ich hätte tatsächlich mehr Essen mitnehmen können - und wohl auch sollen. Das nächste Mal denke ich dran." meinte er, während er mit Xa zusammen in Richtung des Schulgeländes schlenderte. "Oh, und ich werde mich heute wohl mal wieder ans Entwickeln machen - morgen Nachmittag soll ja immerhin der Raid steigen. Pünktlich nach Unterrichtsschluss am Westtor. Ich bin mal sehr gespannt."

Janoko
11.05.2014, 10:42
http://abload.de/img/xasay86kmg.png Xa erwiederte nichts darauf, das er noch etwas entwickeln wollte. Sie kannte den Tumult, der dabei meistens entstand - er war so lange wach, das die anderen ihn mit gewalt ins Bett und weg vom programmieren zwangen - nur er ließ sich nicht so einfahc ins Bett zwingen, wie er s viel nicht so einfach machen ließ. Der langsame gang durch die Stadt war irgendwie schön, sah man doch, das sich überall neue Gebäude errichteten. "Fast so, als wollten die Leute die echte Welt hier drinnen nach amen... je mehr es gibt desto mehr wird gebaut.", sie seufzte, "Ich kenne die Umgebung, in der ich vor... dem hier, gewohnt habe, nicht anders als Wolkenkratzer, Straßen und eigentlich jeden Fleck, den man bebauen kann mit Häusern voll. Und die OxyFarm ist auch nicht die leiseste...", meinte sie lachend, waren diese gewaltigen Gebäude doch mit unter die Lebensader der menschen geworden - ohne Regenwald oder Meer, war die Sauerstoffproduktion nicht mal mehr annährend dafür geeignet irgendjemanden am leben zu halten. Sie hatte das innere von so einer Farm nie gesehen, aber wusste, das man darin auf künstliche weise Aus Kolendioxid wieder Sauerstoff und Traubenzucker machte - damit man überhaupt atmen konnte. Dysotopisch wie das klang, für sie war das genauso wie für alle anderen realität und normal. Sie kannten Mutter Erde nicht so blau und artenreich, wie es in alten Filmen war, oder wie es auf vielen Bildern der Fall war. "hast du gehört das sie den Eifelturm neu bauen wollen? Das alte verrostete Ding?"

Rosered_Strauss
11.05.2014, 21:48
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.png"Moment - den Eifelturm? Was zum Teufel?" Rubicante lachte leise. "Als Nächstes bauen sie wohl noch im anderen Eck der Stadt den Big Ben, und irgendwann wohl noch den 'Koloss von Rhodos' oder 'die hängenden Gärten Babylons'." Er seufzte und zuckte mit den Schultern, während er bereits beim Laufen einen kleinen Holobildschirm öffnete und einige Programme startete. Scheinbar hatte sich die Idee des geplanten Programms derartig in seinem Schädel festgefahren, dass er sich trotz des Laufens bereits damit auseinander setzen musste. "Aber es ist schon interessant zu sehen, was hier alles entsteht - denn hier gibt es die völlige Gestaltungsfreiheit, nicht wahr? An sich kann jeder das erstellen, was er will, so man denn geschickt genug ist. Und verdammt, langsam habe ich Hunger. Dabei hatte ich doch gerade erst einen Imbiss? Verflucht noch eins..." brummelte er.

Janoko
12.05.2014, 10:25
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Ja, den, der mal in Paris gestanden hat, immerhin ist das ja eine Abbruchfreife ruine, bei dem sich die Leute weigern es abreißen zu lassen.", meinte sie und wischte seine Holofenster weg. "Wirst du wohl warten?!", fragte sie etwas entgeistert. "Du wirst erstmal Deutsch weiter machen, du kannst die Sprache nicht mal richtig und schau mich an wenn ich mit dir rede!", knurrte sie den letzten Teil, da Ruby schon wieder weg geschaut hatte. Dennoch war sie weiter gegangen und damit durch das Portal das zur Schule führte. Es gab keinen Ladebildschirm, aber beide wussten, das hier dutzende Prgramme in der Luft schwirrten, die sicherstellten, das man sich hier an die Regeln hielt - auch wenn man die leicht umgehen konnte, wie sie durch den Harlekin gelernt hatte - letztes Jahr, als er plötzlich in dem Schlafraum stand, in dem sie und sieben andere Mädchen schliefen. "Okay, Planänderung... erst was zu Essen, dann Duschen, dann machst du noch deine Hausaufgaben - ich mach es snst so das du nicht anderes wie Deutsch mit mir reden musst." - dabei tippte sie selber auf einem Holofenster herum, das sie jedoch fast genauso schnell wieder verschwinden ließ, wie sie es aufgerufen hatte und trat durch die Eingangstür zum Hauptgebäude, in dem sich auch die Cafeteria befand - die hoffentlich noch offen hatte.

Rosered_Strauss
12.05.2014, 11:38
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante schnaubte daraufhin nur. "Komm schon - als ob es ein 'gutes Image' geben, dass ich bewahren könnte oder müsste. Es sind doch vor Allem meine Leistungen in anderen Gebieten, die mich diesen Verwaltungsjob..." begann er, als Xasay ihn starr musterte. Nach einer kurzen Weile des ununterbrochenen Blickkontakts seufzte er und hob seine Hände als Zeichen der Niederlage. "Ist gut, Mami - ich mache meine Hausaufgaben und trinke meine Milch vor dem 'ins-Bett-gehen'." meinte er mit sarkastischem Grinsen. Gemeinsam stellten sie sich an die - stets vollere als gewünschte - Schlange an, während er fortfuhr: "Ich ziehe es dennoch vor, meine Prioritäten klar zu strukturieren. Zuerst die Vorbereitung für den Raid, dann... naja, dann der Rest." meinte er mit spielerischem Schulterzucken. Als sie schliesslich bald darauf an die Reihe kamen, lud er sich eine große Portion Curry auf. Gemeinsam mit Xasay setzte er sich an einen der nahen Tische, der gerade eben frei geworden war.

Janoko
14.05.2014, 19:48
http://abload.de/img/xasay86kmg.png Xasay seufzte - das Schulessen war, obwohl sie sich darauf jedesmal freute, etwas, dass man auch in der realen Welt wohl als massenfraß bezeichnet hätte. Dennoch nahm sie sich genauso einen Teller voll mit Curry und setzte sich neben Ruby. "Ist hier noch frei?", Xa blickte auf und musste ihren Kopf fast in den Nacken legen um der gestalt in die Augen blicken zu können, die Gefragt hatte, ob noch ein Platz frei sei. "Natürlich, Brock", meinte Xasay und hielt ihren Teller vorsichtshalber fest - was berechtigt war, den Brock, war wie sein Name vielleicht suggieren wollte, ein Koloss. Fast 3 Meter groß, andert halb Breit und auch sonst überragte er die meisten der anderen in der Schule um einiges. Was nun nicht unbedingt für seine Leistungen in der Schule sprach, aber für die, die er in den Raids leistete - er war ein Tank und seine Signatur programme - "hundredtwenty Tankshell" und "compound armour" unterstrichen dies nur um so mehr. Xasay musste immer grinsen, wenn er an jedem Arm eine 120 Millimeter Glattrohr Kanone bekam und damit meist den Ring eröffnete - oder beendete bevor es überhaupt begann.
Sie sollte recht behalten, was ihren teller anging, den als Brock sich setzte vibrierte der Tisch. "Was habt ihr beiden heute gemachtß", fragte er höfflich, hörte aber eigentlich schon gar nicht mehr zu - sein Essen war weitaus wichtiger.

Rosered_Strauss
15.05.2014, 19:01
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.png"Das Übliche - wir... nun, guten Appetit." meinte Rubicante, als Brock begann, das Essen in sich hinein zu schaufeln. Es war erstaunlich - es schien, als müsse er tatsächlich so viel Essen verzehren, wie man es bei seiner enormen Körpergröße vermuten würde. Auch er begann, seine Mahlzeit eilig zu verzehren - denn ein kleiner Alarm blinkte an seinem Omnitool auf. "God damnit." murmelte er zwischen den Bissen, als er seine Mahlzeit halb verzehrt stehen liess und nur das Tablett kurzerhand in den dafür vorgesehenen Halter schob. "Sorry, die Arbeit ruft - wir sehen uns morgen!" rief er Xasay noch zu, als er aus der Mensa spurtete. Er musste sich beeilen, denn für heute hatte er doch noch mehr Arbeit vor sich, als er dachte. In seinem Zimmer angekommen schaltete er unverzüglich seinen Computer ein und machte sich daran, für seine Arbeitsstelle einige Jobs zu erledigen.

Neben der großen Schreibarbeit, die er für seinen Verdienst benötigte, machte er sich auch daran, ein neues Programm für den morgigen Tag (oder besser gesagt Raid) zu entwerfen. Zu seinem Glück hatte er den Großteil der theoretischen Arbeit bereits getan, sodass vieles nur noch Zeit durch das Hochladen erforderte. Was bedeutete, dass er einen Teil nebenher laufen lassen konnte und somit Fortschritte erreichte. "Das sieht nach einer durchzumachenden Nacht aus..." murmelte er, als er auf den Haufen noch zu erledigender Arbeit starrte - und das beinhaltete nicht die Hausaufgaben für den nächsten Tag. "Jaaaa... definitiv eine durchgemachte Nacht." bestätigte er mit einem frustrierten Seufzer.

Janoko
19.05.2014, 00:50
http://abload.de/img/xasay86kmg.png Xa seufzte. "Wenigstens aufessen kannst du wohl noch?", rief sie Rubi hinterher, doch der war schon über alle Berge verschwunden. Doch Brock schien sich über das stehen gelassene Essen zu freuen - er verspeiste, was Ruby stehen gelassen hatte.

Sie selber schien nicht so erfreut über den Abgangd es harlekin, aß ihre Portion gemütlich auf und blieb noch etwas sitzen, immerhin war es zwar spät, aber nicht so spät das sie laut Schulrelulation schon in ihrem Gemeinschaftsraum sein musste. Doch mehr als Leute beobachten konnte man hier nicht udn die Hausaufgaben waren auch noch nicht fertig, wenn man mal von den paar absah, die sie gemeinsam geschafft hatten. Das Rubi sich überhaupt Deutsch ausgesucht hatte... das war für Xasay immer noch ein rätsel - war er vielleicht eigentlich aus Deutschland? oder das was man mal Deutschland genannt hatte?

Rosered_Strauss
29.05.2014, 18:20
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngAls sich die Schüler am nächsten Morgen zum Unterricht einfanden, befand sich Rubicante erstmals wieder in einem zumindest halbwegs wachen Zustand. Er hatte die Nacht über gerade einmal eine Stunde Schlaf bekommen, und nur die vereinten Kräfte einer kalten Dusche, lauter Musik und einiger Tassen Kaffee hatten es gemeinsam bewerkstelligen können, dass er beide Augen offen hatte. Dennoch brauchte er bei den Malen, als er aufgerufen wurde, einige Augenblicke, bevor er antwortete. Er kaschierte dies, indem er sich langsam aufrichtete oder andere Handlungen ausführte, durch die er etwas Zeit gewann. Spätestens in den Pausen zwischen den Unterrichtseinheiten jedoch hielt er kleine Nickerchen, um sich für das 'Wichtige' an diesem Tag auszuruhen. Denn nach Ende des heutigen Unterrichts traf sich ein größerer Teil NOVAs, um bei einem schwierigen, bisher noch nicht angegangenen Raid das nötige Geld für eine gemeinsame Bleibe zu verdienen. So groß war die Vorfreude des 'Harlekins', dass er wenigstens 3 Stunden zusätzlichen Schlafes auf Vorbereitungen für das kommende Event zugunsten ausser Acht liess. Doch zuvor hatte er noch den Unterricht zu bewältigen, was mit gemischten Gefühlen geschah. Zum Einen schaffte es er mit einer Mischung aus Wissen, Mogeleien, Ruf und unverschämtem Glück durch die Lehreinheiten zu schmuggeln, zum Anderen gab es Andere, die ihm seine 'nachlässige' Ader Übel nahmen.

Doch als der Unterricht des Nachmittags vorbei war, war seine Erschöpfung mit einem Schlag wie weggeblasen. Wie von der Tarantel gestochen eilte er zum Treffpunkt, um dort bereits Scipio und Athene anzutreffen. Während letztere ihm gewohnt reserviert begegnete und ihm zur Begrüßung lediglich ein leichtes Nicken schenkte, reichte ihm der Tank die Hand zu einem kräftigen Händedruck. "Schön, dass du kommen konntest." meinte der Krieger aufrichtig und lächelte ihn an. Der in Rot gewandete Magier ihm gegenüber grinste breit. "Also bitte! Du hast doch nicht etwa erwartet, dass ich mir DAS entgehen lasse? Wozu haben wir denn den Verein bitte sonst gegründet, wenn nicht genau um Neues wie Dies hier zu entdecken? Ich meine, Verdammt... wenn das klappt, sind wir Drachentöter!" - "Ich WUSSTE doch, dass es dir vor Allem dadrum geht!" mischte sich Atlas ein, der sich unbemerkt von hinten genähert und Rubicante seinen Arm um den Hals gelegt hatte.

"Mich interessiert eher die Herausforderung... ich bin gespannt, ob ich es mit einem 'anderen' Drachen aufnehmen kann." meinte Vatrana, die sich in Athenes Windschatten. Sie schenkte den bisher Anwesenden ein kurzes Lächeln, während sie ihre Gedanken wieder auf die bevorstehende Aufgabe richtete. Die Vorfreude war ihr deutlich anzusehen, als ihr Lächeln auf ihren Zügen haften blieb und eine deutliche, wilde Note bekam. Zu allem Überfluss liess sich Rubicante davon anstecken, als er die Fäuste ballte und etwas davon vor sich hin murmelte, dass sich die Anderen gefälligst beeilen sollten. Es dauerte jedoch noch eine gute halbe Stunde, bis sich schliesslich alle NOVA- Teilnehmer versammelt hatten und vor neugierigen Blicken geschützt einen Reisestein benutzten. Das durchdringende, blaue Licht des Effektes hüllte die Party ein und liess sie sich nur wenige Herzschläge später auf einem breiten Gebirgspfad wieder finden. "'Die Höhle der Feuerechse.'" las Rubicante laut die Bezeichnung, die die Instanz kennzeichnete. Er drehte sich um und besah sich die Umgebung.

"Scip... wie in Gottes Namen hast du diesen Ort hier überhaupt gefunden? Sag mir nicht, dass Freeclimbing an Vulkanen zu deinen bevorzugten Freizeitaktivitäten zählt!" meinte der Harlekin mit einem Kopfschütteln und einer Miene, die pure Bewunderung ausdrückte. Der 'General' grinste daraufhin nur, als er sich an die versammelte Party wandte. "Hört mal alle her. Athene und ich haben uns mit Paradox' Hilfe bereits ein wenig hier drin umgesehen. Wie nicht anders zu erwarten, sind die meisten Gegner resistent gegen Feuer. Da drinnen gibt es hauptsächlich eine Art 'belebte Materie', die..." - "Das heisst Golem." - "... danke, Paradox. Wir werden hauptsächlich Golems vorfinden, die wie in einem Ameisenstaat verschiedenste Aufgaben übernehmen und entsprechend unterschiedlich vorgehen. Um die größtmögliche Chance auf Erfolg zu haben, schlage ich folgende Formation vor..." meinte er und begann, sie alle entsprechend zu instruieren. Rubicante gesellte sich unterdessen zu Xasay und grinste sie an. "Es geht los! Es geht endlich los! Das wird bestimmt spannend!"

Janoko
30.05.2014, 13:44
http://abload.de/img/xasay86kmg.png Der Schultag war, Xasay konnte es nicht anders sagen, nebensächlich gewesen. Obwohl sie eigentlich recht gut dabei war. Sie hatte kaum aufstehen müssen, nur der Sport, den sie heute getrieben hatten, war ihr etwas auf die laune gefallen - hatte sie doch vergessen sich entsprechende unterwäsche mit zu nehmen und so einfach herzapen durfte und konnte man sie sich auf dem Schulgelände nicht. "Nachdem wir endlich da sind", murmelte sie. Immerhin waren sie zwar hergeportet -a ber anscheinend hatte jemand den Porter an einer falschen Stelle gesetzt, so das sie noch eine weile zu laufen hatten - und sie fühlte sich fast nackt bei dem Gear, das sie grade trug,a ber von den Werten her war es mit das beste was man abgreifen konnte zur Zeit. "Manchmal verstehe ich spiele Designer nicht...", murmelte sie und blickte Ruby mit einem vielsagenden Blick an - sie wollte das ganze hier schnell hinter sich haben um das ganze vergessen zu können. "Achja... werf mal ein Blick hier drauf.", meinte sie und gab ihm ein holofenster, das sie grade mit ihrem Multitool aufgerufen hatte - es zeigte einen einfach, aber doch effektiven Heilkreis. "Refreshing Spring" hatte sie ihre eigen Kreation genannt.

Rosered_Strauss
31.05.2014, 00:25
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.png"Ist schwer, den Blick nicht darauf zu richten." meinte er, zwinkerte Xa neckend zu und fügte schliesslich an: "Und ja, ich kann mir das Programm mal ansehen." Er zückte ebenfalls sein Omnitool, um den Entwurf für den 'Refreshing Spring' zu betrachten. "Mhm, sieht solide aus. Etwas grob an der Einen oder Anderen Stelle, aber nichts desto trotz effizient. Mir würden höchstens noch ein paar Vorschläge für die Eine oder Andere kosmetische Änderung oder eine Abrundung einfallen - nichts, was wirklich notwendig wäre. Du machst dich." Unterdessen hatten sich Glacia, Paradox und Vatrana zu ihnen gesellt - sie würden als die 'Damage Dealer' des Vorhabens im Zentrum ihrer Formation unterwegs sein. Zwar hatte jeder von ihnen seine eigenen Methoden, einem Nahkampf aus dem Wege zu gehen - das änderte jedoch nichts an dem Umstand, dass diese Methoden auch einmal versagten und es an den Tanks und Priests liegen würde, die Situation zu retten. Während sie noch redeten und sich so verteilten, wie es von Scipio vorgeschlagen worden war, machten sie sich auf den Weg und betraten die Instanz. Sofort schien es wärmer zu werden, als sie den Berg hinauf bis zu dem großen Höhlenportal schritten. "Ich denke auch, dass du das Programm heute gut gebrauchen kannst. Ich habe mir für heute auch etwas einfallen lassen - nun ja, ich arbeite schon etwas länger daran, habe es aber erst jetzt halbwegs hinbekommen." meinte er und schob Xa seinerseits ein Holofenster hinüber. Es zeigte die Entwürfe für ein Programm, durch konzentrierten Schall Schäden - beinahe sogar 'Verbrennungen' - verursachte.

Janoko
09.06.2014, 12:13
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Einen Schallvortex?", fragte sie ein wenig verblüfft - immerhin hatte das Millitär damit schon einige, Mäßige Erfolge verbuchen können, wirklich über die Erprobungsphasen waren diese Waffen nie hinaus gekommen. Sie erhob die Stimme etwas - was immer dazu führte das die Gruppe zu hr blickte, hatten die meisten doch schon Erfahren, das man Xa nicht ignorierte, wenn sie bei solchen Aktionen die Wortführung übernahm - sie war nicht die beste Programmiererin, aber was die Moral anging, konnte ihr kaum jemand das Wasser reichen. - was dieses Mal wohl auch an ihrer Ausrüstung lag - was sie allerdings gekonnt ignorierte. "Heute ist mal wieder ein tag, wo ich mehr Leute sehe, deren Schäden ich in der Schule kitten darf - " Allgemeines Gelächter " - aber ich glaube nicht, das wir heute dazu übergehen werden, uns gegenseitig an die Gurgel zu gehen... naja mit außnahme von mir, wenn ich unserem harlekin mal wieder die Levitten lese." - vergnügte Zustimmung, wussten doch alle, das Xa mit Ruby fast jedesmal eine entsprechende Einlage hatte, war es einfach nur weil er unvorsichtig war, oder weil sie grade den angestauten Stress los werden musste. "Dennoch möchte ich das ihr euch heute Anstrengt. Das ist ein grade aufgebauter Dungeon - er ist härter, schwerer und, zu unserem Vorteil, noch nie erforscht worden. Also, wenn ihr den Mobs in den Arsch treten wollt... holt euch keine Verbrennungen!"

Rosered_Strauss
09.06.2014, 23:32
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngAls Xa die Stimmung der versammelten Mannschaft aufbesserte, konnte auch Rubicante ein Grinsen nicht aus seinen Zügen fernhalten. "Dann mach mir die Hölle mal nicht so heiss." Er verpasste der Klerikerin einen Klaps auf die Schulter - den Hintern würde er sich für eine passendere Gelegenheit aufsparen - und sah dann zu Scipio, der in jenem Moment ein "Macht euch bereit - wir gehen rein!" von sich gab, nachdem er der Klerikerin mit einem Nicken noch einmal ihrer Rede wegen Respekt gezollt hatte. Die Leute, die allesamt eine Party gebildet hatten, sahen nun ein Statusfenster vor sich aufblinken - Scipio hatte deklariert, dass sie das Gebiet betreten würden - und in 10 Sek würden sie in das Gebiet eindringen können. "Du hast's gut..." brummte Ruby Xa zu. "In deinem Outfit dürfte es dir ja nicht so schnell so heiß werden - ich hingegen muss diese furchtbare, rote Garnitur tragen. Das wird bestimmt... 'lustig'." Gleich darauf grinste er sie wiederum spitzbübisch an und fügte in 'vertrauensvollem' Flüsterton zu: "Pass aber auf, dass die Anderen dich nicht Zu sehr unter die Lupe nehmen - auch wenn du darin hinreissend aussiehst." Er zwinkerte ihr zu und versetzte sich um ein paar Meter, bevor ihn ihre potentiell gewalttätige Antwort treffen konnte. In diesem Moment ertönte auch ein Signal ihrer Omnitools - die Instanz wurde betreten. "Los gehts!" donnerte ihr General und stürmte - dicht gefolgt von Atlas und Athene - nach vorne. Rubicante begann ebenfalls, sich in Bewegung zu setzen, wobei er freimütig seine Teleportations- Fertigkeit benutzte, um sich vorteilhaft zu positionieren. Schon bevor sie überhaupt in den Berg hinein kamen, trafen sie bereits auf die ersten Gegner - ein gutes Dutzend Arbeitsgolems, das gerade auf dem Weg nach draussen war. "Linie halten! Lasst sie nicht durchbrechen!" rief Scipio und aktivierte ebenso wie die anderen Tanks eine Fertigkeit, die die Monster auf ihn fokussierte. Rubicante unterdessen aktivierte einen seiner Signatursprüche, 'Scornful Laughter', während die anderen Mages ihre Sprüche vorbereiteten. Auf seiner Höhe befand sich nur Vatrana, die ihr Flugprogramm aktiviert hatte und somit ebenfalls eine hübsche Distanz zwischen sich und den Angriffsradius ihrer Gegner gebracht hatte.

Janoko
12.06.2014, 16:29
http://abload.de/img/xasay86kmg.png Er tat gut daran aus ihrer Nähe zu verschwinden. Immerhin war sie als Heilerin zwar nicht ganz so stark wie er, was Angriffszauber anging, doch auch sie hatte ihre Programme, die weh taten und nicht nur balsam für die seele waren. So schaute sie mit einiger Sorge auf die Golems, den diese schienen doch eine gute Ecke stärker zu sein, als man ihnen anzu sehen vermochte - nicht immer war größe gleich bedeutend mit Stärke. "Woher nehmen die eigentlich immer die Ideen? Ist ja nicht so das sowas draußen nicht existiert!", meinte sie und seufzte, als sie schon den ersten heilzauber raushauen musste. Nicht etwa für einen der tanks, sondern für einen der Magier, die weiter zurück standen - aber dieser schien sich doch die aggro gezogen haben, wie auch immer er das an den Tanks vorbei geschafft hatte. "Wir wollen hier mit keinem Wipe anfangen, das ist euch doch klar!", spie sie den anderen entgegen und wetzte dem magier zur Hilfe

Rosered_Strauss
12.06.2014, 18:16
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngDie Magierin, die sich gerade in Schwierigkeiten befand, war Paradox. Zwar liess sie ein Angrifssprogramm nach dem Anderen vom Stapel und wusste auch mit dem Bihänder, den sie mit sich führte, gut umzugehen - doch bei Gegnern, bei denen selbst die Tanks die Zähne zusammen beissen mussten, hatte sie im Nahkampf eben schlechte Karten. Überdies war Xasay gerade eine der wenigen, die sich in der Lage befand, an diesem Brennpunkt einzugreifen - denn Zacharias z.B. war schon auf die andere Seite ihrer 'Linie' geeilt, um dort auszuhelfen, während der Rest sich bemühte, einen Gegner nach dem Anderen niederzustrecken. Der konzentrierte Beschuss der Magier liess gerade einen der Golems zu Bruch gehen, doch es gab noch genügend andere. "ARTEMIS!" donnerte Scipio gerade, "Finde den Schwachpunkt bei diesen Klötzen!" Es kam keine Antwort, befand sich die Angesprochene doch gerade in einem wilden Tanz, bei dem sie den Gliedmaßen ihres Gegners auswich und sie gleichzeitig mit Schlägen traktierte. "Warum zum Teufel müssen die auch gegen Feuer resistent sein??" fluchte Rubicante gerade, als er sah, wie Vatrana's Flammenstoß längst nicht so effektiv war wie er unter anderen Umständen gewesen wäre. Nachdem einer der Golems in die Knie gegangen war, wandte er sich nach unten. "Glacia! Sieh einmal zu, ob du Die an den Seiten einfrieren kannst!" Sein Blick huschte zu Xa, als er sich darauf vorbereitete, ebenfalls mit Programmen Unterstützungsarbeit zu leisten.

Janoko
24.07.2014, 21:40
http://abload.de/img/xasay86kmg.png Gnadenlos waren die Golems - was anderes erwartete man von magisch Animiertem Element eigentlich auch nicht. Doch die SChläge die Xasay einsteckte taten richtig weh - aners als sonst hatte sie das Gefühl, das diese dinger ihr wirklich die Haut verbrannten oder sie mit gewalt in den Boden treiben, während sie auf den gefallenen magier zu lief, der sich unter einer kleinen Schutzkuppel verkrochen hatte. "Gott verdammt!", knurrte sie und musste sich selber heilen, während sie schließlich bei dem am Boden liegenden an kam - seine Beine waren nirgendwo zu sehen - etwas das Xa so nicht kannte und erst einmal starr vor schreck war. Erst das wummernde Geräusch einer der Fäuste eines Golems holten sie zurück in die Aufgabe die sie vollbringen musste - sie wirkte ihren 'Zauber' und musste schlucken als die Beine des magiers wie neu aus ihm heraus sprießten - sie waren nicht einfach da, sondern sie wuchsen aus seinem körper.
"Irgendwas ist hier gewaltig falsch!", brüllte sie ins Intercom und versuchte einem Feuerschlag aus zu weichen, doch dieser erwischte sie und schleuderte sie über das halbe Schlachtfeld.

Rosered_Strauss
08.02.2015, 01:23
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.png"Was du nicht sagst? Es fühlt sich so an, als würden meine Knochen wirklich brechen!" rief Atlas zurück, als er mit seinem Schild Schlag auf Schlag des Golems abwehrte, der auf ihn eindrosch. Auch Scipio, der wie stets an vorderster Front zu finden war, zeigte eine grimmigere Miene als sonst. "Planänderung!" rief dieser gerade, als er mit einem mächtigen Speerstoß einen Feind erlegte. "Nehmt Euch jeweils zu zweit einen Gegner vor! Keine Einzelgänge mehr! Priests - haltet alle nach Möglichkeit über der Hälfte, egal, wie viele Potions ihr dafür jetzt verwenden müsst! Mages - haut alles raus, was ihr habt! Bringen wir das hier so schnell es geht hinter uns!" Keiner antwortete, doch alle hatten die Befehle vernommen und machten sich daran, sie auszuführen. Rubicante keuchte schwer, als er Programm nach Programm entfesselte und ihren Gegnern Wellen aus feuriger Zerstörung entgegensandte. Im starken Kontrast zu seinen scharlachroten Sprüchen standen Glacias marineblauen Programme, die die Gegner verlangsamten, schädigten und teils erstarren liessen. Zwar war ihr Kampfstil auf Dauer nicht optimal - sie verbrauchten zu große Mengen ihres Energievorrates und würden ihn bereits nach dem Kampf wieder auffrischen müssen - aber der Mob, mit dem sie sich herum schlugen, konnte dem Ganzen nicht mehr viel entgegen setzen. Vatrana war es schliesslich, die den letzten Gegner sprichwörtlich zerbrach, indem sie den Golem gepackt hatte und so oft gegen die Felswand schmetterte, bis er in ausreichend kleine Stücke zerbrochen war. "Was zum Teufel ist denn hier los?" fragte Rubicante schliesslich, der so schwer atmete wie seit seinem ersten Tag in der Akademie nicht mehr. "Ich fühle mich... erschöpft, ausgelaugt und müder als die letzten Monate - und liegt es an diesen Mistviechern, dass diese Angriffe so schmerzen? Und was ist bei dir, Xa?" meinte er und fand erst jetzt die Zeit und Geistesgegenwart, sich der Heilerin zuzuwenden.

Janoko
16.02.2015, 15:49
http://abload.de/img/xasay86kmg.png Xasay antwortete nicht sofort, immerhin hatte sie dutzende meter fliegend und danach noch ein weiteres drutzend schliddernd und überschlagend zu gebracht. Zitternd drückte sie sich hoch, nur um auf den Rücken wieder um zu fallen. "Ich fühl mich ausgelaugt!", murmelte sie in sich hinein und fuhr eines ihrer Heilprogramme hoch. Sie fühlte sich zwar augenblicklich besser, aber es war einfach zu unwirklich für das Spiel, dass sie nun Shcmerzen verspürrten, etwas das sie eigentlich in der realen Welt zurück gelassen haben sollten.

Erneut stemmte sie sich hoch und blickte über das Schlachtfeld, das nunw irklich eines war - überall sah man Schmerzverzehrte Gesichter, die nichts mehr mit dem fröhlichen Raid etwas gemeinsam hatten, der sie vor zwanzig Minuten noch gewesen waren. "Ich glaube, der Dungeon sollte gar nicht für irgendwenn zugänglich sein... das ist mir zu real, wir.. wir sollten zu sehen das wir alle hier raus bekommen."

Rosered_Strauss
16.02.2015, 19:18
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.png"Hier geht tatsächlich etwas seltsames vor." meinte Scipio nachdenklich. "Aber dennoch ist es mein Vorschlag, weiter hierein vorzustoßen. Entweder ist das ein Fehler im System, den es auszumerzen gilt - in welchem Falle wir so viele Informationen wie möglich darüber sammeln sollten. Im anderen Fall ist das womöglich ein Update, das bald Serverweit in Kraft tritt - in diesem Falle könnten wir diese Instanz hier nutzen, um uns darauf vorzubereiten." - "Ich stimme dem zu." warf Rubicante ein. "Das ganze hier mag ungewohnt sein - aber wer, wenn nicht wir, bemüht sich darum, unbekanntes zu entdecken und zu entschlüsseln? Nicht nur können wir hier einen Haufen Geld verdienen - was ohnehin unser erster Antrieb war - wir können hier wohl auch Erfahrungen sammeln, wie sie noch nirgendwo sonst zu bekommen sind. Sie mögen schmerzhaft sein - aber wenn das tatsächlich die Norm werden sollte, sollten wir uns besser früher als später damit auseinander setzen." Scipio nickte knapp, als er abschliessend ansetzte: "Aber es wird niemand gezwungen, hierbei mit dabei zu bleiben - wir machen das hier weil wir es wollen, nicht weil wir es müssen. Wir rasten für 15 Minuten - überlegt Euch, ob Ihr Uns unterstützen wollt oder ob das Risiko zu groß für Euch ist." Mit diesen Worten verstreuten sich die Mitglieder des Raids ein wenig, auch wenn sie alle in Sichtweite voneinader im selben Areal blieben und darauf Acht gaben, keine weiteren Mobs anzulocken. Rubicante begab sich recht bald zu Xasay. "Schon ne seltsame Sache hier..." murmelte er vor sich hin. "Was meinst du? Update oder Bug? Beides wäre beunruhigend - wobei ich den Bug beunruhigender finden würde. Das hiesse ja, dass EVE Fehler unterlaufen könnten."

Janoko
16.02.2015, 23:39
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Mi... mir ist egal ob es n Bug oder ein update ist... es macht mir Angst", murmelte Xasay zurück, sich dabei die Seiten haltend als sei ihr kalt - eine Geste die sie selten zeigte, wollte sie doch nicht als schwach oder gar ängstlich wirken, aber das grade erlebte hatte sie bis ins innerste Erschüttert. "In.. in.. in dem Wisch stand nie drin... es ist doch nur eine Simulation...", murmelte sie weiter, da sie nicht verstand was vor sich ging.

Jedoch war sie nicht die einzige der Gruppe, die ihre Zweifel am weiter gehen - oder machen hatte. Dennoch zogen sich alle mehr oder minder geordnet zu einem Punkt zurück, bei dem sie nicht in der Aggrorange der Golems waren und somit relativ sicher. Jemand warf einend er Kartencubi auf den Boden und eine Übersichtskarte wurde vor sie projekziert. "Wir sind hier", meinte Xasay überflüssiger weise und deutete auf den für jeden individuell angezeigten Punkt. Auch alle anderen Gruppen Mitglieder wurden ort angezeigt. Aber niemand wiedersprach der offensichtlichkeit ihrer Aussage, war es doch ein guter ansatz um wieder zum Thema zu kommen - dem Erfolgreichen Abschließen dieses Dungeons. "Da wollen wir hin", sie tippte auf eine stelle die noch nicht aufgedeckt war, aber den questmarker hatte, "Die verkloppen uns" - die Golems von grade wurden angetippt "und die Route müsste hier" sie zog den Finger draußen herum zu dem Punkt wo sie glaubte das sie da weiter mussten "lang gehen..."

Rosered_Strauss
17.02.2015, 00:16
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.png"Ich denke, wir werden einfach ein wenig mehr Zeit einplanen müssen." erwiederte Rubicante darauf. "Wir wurden aus der Balance gebracht, als wir die Schläge mehr denn je gespürt haben. Wir sind also nicht in absehbarer Zeit, wieder in gewohnter Leistung zu kämpfen. Aber wenn wir uns mehr darauf konzentrieren; sicher vorzugehen anstatt schnell voran zu kommen; dann dürften wir das bewältigen können." Aufmunternd lächelte er der Priestess zu. "Komm schon - die Umstände mögen sich geändert haben; aber die Gegner sind immer noch die Gleichen. Die Werte sind immer noch identisch wie diejenigen, auf die wir uns vorbereitet haben. Wir schaffen das." Nach diesen Worten erhob er sich wieder, drückte ihr noch kurz die Schulter und machte sich auf, mit den anderen Mitgliedern zu sprechen. Und schliesslich war es soweit: die 15 Minuten Pause waren um. Und auch, wenn alle nervöser geworden waren - nur manche liessen es sich nicht sonderlich anmerken - blieben alle vor Ort. "Sehr gut!" riefen Scipio und Rubicante gleichzeitig. "Und jetzt - zeigen wir allen, aus welchem Holz wir geschnitzt sind! Defensive Formation - und vorwärts!"

Janoko
07.03.2015, 17:29
http://abload.de/img/xasay86kmg.png Aus dem fouriosen Mob-Pull-Event das man geplant ahtte, war ein taktisches Disaster entstanden, das man aber dann dennoch weiter führte, wenn gleich mit veränderter Strategie. Die Gruppe blieb beisammen und es wurden nur gegner Angegangen, von dennen mans ich sicher war, das man sie aus dem Wegräumen musste, damit man weiter kam - es ging nicht mehr darum möglichst schnell alle gegner zu eliminieren, sondern die eigene Truppe möglichst unversehrt weiter zu bekommen.

So war der zeitplan längst über den Haufen geworfen und sie waren alleine für den ersten abschnitt fast zwei Stunden dran - die zeit die sie für die gesammte Instanz veranschlagt hatten. Xa wischte sich immer wieder nervös den Schweiß aus der Stirn und auch ihre Bewegungen waren sehr viel angespanner, als wenn sie gewusst hätte das es nicht weh tut - das war ja einer der gründe gewesenw arum sie sich überhaupt bereit erklärt hatte auf diese Schule zu kommen.

Rosered_Strauss
08.03.2015, 22:50
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngAuch Rubicante hatte mit der Instanz seine Schwierigkeiten, wenngleich er sie anders als Xasay bewältigte. Die meiste Zeit hörte man ihn je nach Situation jubeln, fluchen oder Sprüche rezitieren; mit denen er Gegner beharkte - je schwieriger die Situation, desto mehr Worte flossen dem 'Mage' über die Lippen. Nach den ersten beiden Stunden trafen sie auch schliesslich den ersten Zwischenboss an - etliche Jungdrachen versperrten ihnen den Weg und mussten beseitigt werden. Waren die Gefahren zuvor anstrengend, aber auch nicht 'lebensbedrohlich'; so war dieser Kampf härter als Alles, was sie seit Beginn der Instanz hatten ertragen müssen. Als sie den Kampf schliesslich wie ein Wunder ohne einen einzigen Gefallenen bewältigt hatten, verordnete Scipio ihnen allen eine Viertelstunde Pause. Doch leider sollte diese Anstrengung nicht die letzte sein: je tiefer sie in die Instanz vordrangen (es schien, als würden sie sich weiter in Richtung des lodernden Innenlebens des Vulkans aufmachen), desto unerträglicher wurde die Hitze. Nachdem sie die Drachenjungen bezwungen hatten, waren die meisten von ihnen bereits schweißgebadet wie nur selten zuvor. Doch als sie nach einer weiteren Stunde (der Weg war nun linearer als zuvor) beim nächsten Zwischenboss ankamen, einem nun beinahe ausgewachsenen Drachen, klebte ihnen allen sämtliche Kleidung am Körper. Glücklicherweise war der Kampf selbst recht bald beendet - sie mussten die LeP ihres Kontrahenten nur auf die Hälfte senken, und die Echse regriff die Flucht.

Die Gruppe der NOVA ruhte sich jedoch nicht darauf aus, sondern bewegte sich aus dem Areal heraus, um nicht mit dem wiederkehrenden Drachen konfrontiert zu werden. Von da an dauerte es weitere zwei Stunden, bis sie beinahe am Zielort angelangt waren: Im Schlund des Vulkans. Ein felsiger Pfad führte spiralförmig abwärts; bis er schliesslich auf einem felsigen Plateau endete. Dort war bereits der Boss der Instanz zu sehen: ein gewaltiges Drachenweibchen; erkennbar durch die Unterstützung EVAs und das Ausspähen ihrer Scouts. Jetzt, so kurz vor dem Ende - Mobs schien es auf dem Weg nach unten keine mehr zu geben - ging alles auf das Ende zu: sie waren zwar kampffähig, aber auch erschöpft. Es war enorm heiss - ihre Haare hingen nass geschwitzt hinab; während ihre Kleidung völlig durchnässt war. Die Atemzüge brachten unangenehm heisse Luft in ihre Lungen. "Jetzt nichts überstürzen." meinte Rubicante erschöpft, und das erste Mal seit Beginn des Dungeons wurde seine Aussage unkommentiert angenommen. Jeder von ihnen kämpfte mit der aktuellen Situation - und sie alle fühlten sich unbehaglich dabei; nicht nur wegen der ungewohnten Umgebung.

Janoko
13.03.2015, 13:38
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Du hast gut reden...", meinte Xasay, der der Schweiß am Körper herunter lief. Am liebsten hätte sie sich ihrer Rüstung aus Spinnenfäden - sie hatte diese angezogen obwohl sie ihre weiblichkeit mehr als nur zeigte, sie unterstrich grade zu und setzte an entsprechenden stellen Akzente. "Ich hab keine AHnung, wie die angreifen wird - oder überhaupt und sie hunderte ihrer... Kinder, auf uns losläßt. Weil wie ich das sehe, brütet sie!", analysierte die Heilerin was sie erkennen konnte. Dafür hatte sie sich weit über den Rand vorgebäugt und hatte mühe wieder hoch zu kommen.

Trotz der misserablen lage, in der sie sich befanden, schien es der gruppe besser zugehen, als sie die rast einlegten. "Was wir bisher wissen: Es tut weh, wenn etwas uns trifft, wir können die Umgebung spürren, als wenn es nicht nur eine simulation wäre, sondern wir uns grade wirklich im Inneren eines Vulkans aufhalten, als drittes sei zu sagen, das die toten Mobs nicht despawnen, sondern liegen bleiben, obwohl sigelooted sind. Das hat Eve vorher nicht getan.", meinte sie schließlich und versuchte sich zurück zu hieven, doch sie verlor die Balance und hatte Mühe sich überhaupt oberhalb der kante zu halten.

Rosered_Strauss
13.03.2015, 14:19
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngDie umstehenden Mitglieder der NOVA nickten auf die Worte der Heilerin hin. "Auch hier sollte unsere oberste Priorität sein, dass niemand von uns fällt." - "Niemand von uns sollte sich das Gras von unten ansehen." antworteten Scipio und Rubicante nahezu gleichzeitig, was ein schiefes Grinsen von letzterem und ein leichtes Lächeln von ersterem nach sich zog. Doch beides verschwand aufgrund der Hitze und der Umstände schnell wieder. "Ich halte es für gut möglich, dass ihr dann für den Rest der Instanz ausgeschaltet bleibt - und das ist etwas, was wir um jeden Preis vermeiden sollten. Die Prioritäten bleiben die gleichen - wir sollten unsere Strategie daher sehr sorgfältig auswählen." Mireille trat vor und liess ihr Omnitool eine detailgetreue Karte des Bosses und seines Umfeldes anzeigen. "Es gibt genügend Platz, um uns aufzustellen und unsere Bewegungsfreiheit zu bewahren. Weiterhin sieht es so aus, als ob das Drachenweibchen seinen Hort hüten würde. Die Tanks sollten sie so angehen, dass sie ihren Schatz stets bedroht fühlt - damit dürften wir die Gefahr unterbinden können, dass sie umher fliegt und uns zusetzt. Glacia, sollten dort Drachenjunge zu finden sein, ist es deine Aufgabe, uns diese vom Hals zu halten. Zacharias und Ruby werden dich unterstützen. Der Rest von uns gibt die Hälfte unserer Potions an die Heiler - sie müssen ihre Fertigkeiten ununterbrochen einsetzen. Sorgt für alle defensivbuffs und Heilungen, die ihr erübrigen könnt - die offensive überlasst dem Rest von uns. Mireille, du hältst dich aus dem direkten Kampf heraus und hältst die Augen nach verdächtigen Anzeichen offen. Vatrana, du tust was du am besten kannst - füg dem Drachen so viel Schaden zu wie nur irgend möglich." Nachdem er geendet hatte, blickte Scipio in die Runde. "Weitere Vorschläge?"

Janoko
13.04.2015, 23:36
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Ich weiß, peinlich... aber helft ihr mir mal?", quickte die heilerin, ehe sie gänzlich die Balance verlor und mit einem grellenden Schrei abstürzte.

Was für Xasay wie ein schlechter Scherz war, war noch viel ernster für den Rest der Gruppe. Vatrana war die erste die hinterher sprang, hatte sie doch die Möglichkeit Xasay ab zufangen - aber auch etliche andere sprangen "Unsere Heilerin hat den Perfekten Angriffsplan - aus der Richtung erwartet uns bestimmt niemand", meinte ihr tank, bevor er sein gesammtes Gewicht über den Abhangwarf und auf einer EisBahn, die Glacia konteuierlich baute, den anderen hinterher schlitterte.
Unten angekommen - das Eis schmolz fast in dem Augenblick in dem es erschaffen wurde, doch die Gruppe - und auch Xasay fanden sich mitten im Hort - ohne den Boss wieder. "So gehts natürlich auch", keuchte diese, immernoch zitternd sich an Vatrana klammernd.

Rosered_Strauss
23.02.2016, 01:14
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.pngRubicante hatte sich mit mehreren Sprüngen (körperlicher wie magischer Natur) auch nach unten gestürzt, war aber nicht so schnell wie Vatrana gewesen. "Jag uns doch bitte keinen solchen Schrecken ein!" meinte der Magier, als er sich aufrichtete und wachsam im Hort umsah. Sie standen sprichwörtlich inmitten des Hortes, zwischen Bergen aus Gold, Geschmeide, Kunst... die am Rande der 'Insel' nur von einer leichten Erhöhung davor geschützt wurde, hinunter in das flüssige Gestein zu fallen, das hörbar brodelte. "Der Boss muss hier sein... Haltet die Augen offen, Formation 'Sicherheit' einnehmen - wir wollen nicht in einen Hinterhalt geraten." Während sich der Rest der Party schweigend formierte, war ein tiefes Grollen zu hören. "Wenn das nicht Atlas' Magen war, haben wir unseren Drachen definitiv gefunden." meinte die Drachin trocken, was besagter Tank mit einem trockenen "Oh, Ha ha." kommentierte. Der Boden begann zu beben, als sie alle um ihr Gleichgewicht kämpfen mussten. "Oh shit!" entfuhr es Ruby, während Scipio meinte: "Er schleicht sich nicht an - er ist bereits hier!" Aus dem Gold erhob sich langsam ein Drachenkopf, über und über mit Münzen und Geschmeide bedeckt, das teils hängen blieb, teils geräuschvoll zu den anderen Schätzen nach unten rieselte. Ein Grinsen hatte sich auf Rubys Gesicht geschlichen, als er leise zu lachen begann. "Oh, das wird großartig."

Janoko
23.02.2016, 19:59
http://abload.de/img/xasay86kmg.png "Warum gibt es das nochmal als 'Schule' ?", fragte Xa überflüssigerweise und bekam die Antwort in Form einiger Schmuckstücke, die sich an ihrerr Rüstung verfingen. "Achtung, Pranke!", rief sie und rollte sich zur Seite, als einer der Füße des Drachen unter ihren empor kam und sich das ungeheuer langsam zu seiner vollen größe aufbaute. War der Kopf schon gewaltig gewesen, so war der Körper Kolossal. Wenn sie sich nicht verschätzte konnte man ein großteil des SChultraktes neben das Tier stellen - und es würde immernoch größer sein.

"Okay, was auch immer sie macht, versucht nicht in einen Feuerschwall zu kommen, rief sie und schloss kurz die Augen. Als sie sie wieder öffnete hatte ihr Anführer schon das Angriffssignal gegeben - Atlas preschte vor und schlug auf die gehörte SChnauze des Drachen, der dies mit einem langen, ohren betäubenden Brüllen kommentierte. "Das tut in den Ohren weh!", kreischte jemand hinter ihr und zu Xasays Verwunderung lief diesem auch Blut aus den Ohren.

Rosered_Strauss
23.02.2016, 20:35
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.png"Was zum Teufel?!?" rief Ruby, dem es unter dem Schrei des Drachen nicht besser erging als dem Rest seiner Kameraden. "Leute, seid vorsichtig - nicht nur die Attacken schmerzen, der Rest jetzt auch! So vorsichtig wie möglich! Scouts, beschützt die Priests! Sie geniessen oberstere Priorität! Tanks - tut, was ihr am Besten könnt!" - "Ich glaube nicht, dass der Drache seine Mahlzeit teilen will... Pech gehabt, Atlas." - "Maul halten, Vat! Flieg und mach dein Ding!" - "Das tue ich - ich gehe dir auf den Sack." - "ICH GEH DIR GLEICH AUF DEN - ACHTUNG; FEUER!" Das einzig Gute an der Situation war, dass das übliche Geplänkel zwischen den Mitgliedern der NOVA die Spannung ein wenig lockerte. Es war etwas vertrautes - und das half, hier, an diesem unbekannten, gefährlichen Ort. Das - und der Fakt, dass es zwar weh tat, aber man dennoch kämpfen konnte. Ganz zu schweigen davon, dass sich die Heilung sehr gut anfühlte. "Glacia - mach dich bereit! Ich verpulvere mein Arsenal, dann bist du an der Reihe!" rief Ruby, der nun einmal mehr verdeutlichte, warum er als 'Artillery' tätig war. Rote Lichter tanzten vor ihren Augen, als der Drache förmlich bombardiert wurde, ehe die Eiszauber der Magierin ihnen allen ein paar kühle Momente bescherten.

Janoko
23.02.2016, 23:34
http://abload.de/img/xasay86kmg.png Das Heilen tat gut, aber der Kampf hatte etwas, das ihr einen bitteren Beigeschmack gab. Es war zu real geworden und in keiner Patchnote stand, das sie versuchten das reale leben noch weiter zu immitieren. "Mir gefällt das ganze einfach nicht!", murmelte sie und bekam den Schwanz der Biestie - gott sei Dank nur die Spitze mit voller Wucht gegen die Beine, die sich danach anfühlten, als habe jemand einen Panzer drüber gerollt - ähnlich verhielt es sich mit den Schmerzen. Sie war zu Adrenalin geladen um mehr als einen laut der verblüffung los zu werden, doch einer der Scout hatte es viel schlimmer erwischt. Während einer ihrer Heiler Kollegen ihre Beine wieder zusammen gesetzt hatte war sie zu dem Scout gekrabbelt - keiner der Heilzauber wollte funktionieren. er despawnte auch nicht, was hieß das ... sie stockte. Nein, das würde EVE nicht zu lassen, auf keinen Fall. Sie griff dem armen kerl an den Hals - kein Puls, keine Atmung - nichts.
"ABBRECHEN!!!", schrie sie, "Abbrechen, das ist nicht nur Schermzhaft, er ist wirklich gestorben, ich will keien weiteren Toten - scheißt auf den Loot wenn euer leben euch lieber ist!"

Rosered_Strauss
23.02.2016, 23:46
http://abload.de/img/rubicantevvkrh.png"WAS???" schrie Ruby, der sich gerade zurück gezogen hatte, um wieder genügend Kraft zu sammeln. Scipio reagierte schneller. "Geschlossene Formation! Tanks, haltet Ihn noch auf! Rückzug. RÜCKZUG!" Doch es sah nicht so aus, als sollte das funktionieren. "SCHEISSE!" schrie Atlas, in dessen Rücken gerade ein Schwall Lava hinauf schoss. Flammen und flüssiger Stein bildeten nunmehr eine Arena um den Hort, denn mittlerweile hatten Sie seine HP auf 2/3 reduziert. "Vatrana. Glacia. DURCHBRECHEN! Der Rest bleibt am Leben!" rief Scipio, während Atlas wilde Hiebe mit Schild und Waffe austeilte. "Fuck Fuck FUCK! DU SCHEISSVIEH!" brüllte Ruby erzürnt und entfesselte erneut seine Programme, griff nun auch zu seinem Doppelgänger, um die HP des Drachens weiter zu senken. Eisige Ranken brachen gegen Fels und Feuer, konnten sie jedoch nicht ausreichen schwächen, dass ihre eigene Drachin durchbrechen konnte. "Verdammt! Scouts - an den Rand! Zieht die Raus, die gefährlich niedrig werden! Zacharias - schütz die restlichen Priests mit... allem was du hast! SEID VERFLUCHT NOCH MAL VORSICHTIG!"

Janoko
03.03.2016, 23:55
http://abload.de/img/xasay86kmg.png Doch zu ihrem Missfallen war der Hort ohne das Besiegen desDrachen nicht z verlassen - jedenfalls sah sie einfach keine Möglichkeit zu entkommen. - hatte Eve ihnen hier eine Todesfalle gestellt? hatte das omnipotente zentralprogramm etwa beschlossen, die Menschen nun wirklich um zu bringen? Xa schluckte vernehmlich und baute mit zwei weiteren heilern ein Mana und Gesundheits-Pool, der allen ind er umgebung wohltuende neue Lebenspunkte gab udn auch die magischen 'Fähigkeiten' regenerierte - weil ein Entkommen aus diesem Death-Pit schien es nicht zu geben. Der Drache bäumte sich jedoch auf, ohne das Atlas etwas getan hatte was ihn dazu bringen würde. "Was ist den jetzt los?", schrie Xa panisch, als sich eine Schwarze masse durch den Drachen fraß und diesen für sie erledigte. In der Decke Explodierte etwas und sie konnten einen vertibird erkennen - einend er technischen Errungenschaften, die amns ich aus einem Spiel kopiert hatte. Aus diesem seilten sich gut zwei Dutzend Soldaten ab, die bei näherer betrachtung der Administrations-Abteilung von Eve zugehörig waren - normalerweise reichte ein so ein GM um etwas zu richten, doch hier kamen gleich vierundzwanzig schwerst bewaffnete getsalten zu ihnen herunter. "Los, Kinder", rief einer von ihnen und deutete auf einen Escape-Drop den er auf gestellt hatte "der bringt euch an Bord der Cosmo Liner" Xa ließ sich das nicht zwei Mal sagen - gamemasters waren etwas, dem man niemals wiedersprechen sollte.