PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Diskussion] zu wanyuudous geistigen Ergüssen



wanyuudou
17.10.2011, 02:07
Ihr wollt mit mir reden? Dann tut es. Thema sollte aber möglichst dieser Thread sein: [Sammelthread] wanyuudous geistige Ergüsse (http://www.lemrith.net/showthread.php?151-wanyuudous-geistige-Erg%FCsse)

Alles andere per PM^^

Ironhide
19.10.2011, 14:02
Bin zwar immer noch nicht so der Mensch, der mit Gedichten was anfangen kann, aber Herbstmond fand ich net schlecht, irgendwie musste ich schmunzeln, denn der Mond wird wohl kaum auf dich hören und sich bedeckt halten xD
Sollte n andere, tiefere Sinn dahinter stecken, hab ich ihn mal wieder nicht entdeckt ^^

Idioten ist auch net schlecht, erinnert mich irgendwie an meine Schluzeit. :)

wanyuudou
21.10.2011, 00:12
Also ich muss dazusagen, die sind kurz hintereinander entstanden. Und es kam einfach über mich. So 2,5 Stunden bevor ich sie hier reingestellt habe.

Djenalýz
08.07.2012, 15:33
Hallo wanyuudou,
ich möchte auch etwas zu deinen Gedichten schreiben. Aber eines vorneweg: Es wäre schön, wenn du bei deinen Gedichten etwas auf die Groß- und Kleinschreibung achten würdest. :)

Zu Mondnacht:
Ich finde das Gedicht ein wenig holprig, da z. B. das Metrum nicht stimmt. Was ich gut fand war, dass du deinen Stil beibehalten hast und sich dieser durch das ganze Gedicht zieht. Vor allem passt der Stil aber auch zum Inhalt deines Gedicht.



stille ist's.
die letzte gast trottet durch die nacht-
fluchend.Bei diesem und dem darauffolgendem Vers bin ich besonders gestolpert.
Was mir vor allem aufgefallen ist, dass dein Gedicht mehr wie eine Geschichte als ein Gedicht wirkt. Aber das muss nicht unbedingt schlecht sein. :)

Zu Herbstmond:

Das hier hat mir besser gefallen als das vorausgehende. Vor allem diese Beschreibung hier finde ich sehr schön:

glitzernd zeugt dein hof von kälte!

NoWhereMan hat mir von allen jedoch am Besten gefallen. Hier bringst du die Situation gut rüber und der Leser fühlt sich sofort im Gedicht gefangen. :)

Beim letztem Gedicht wechselst du wieder von Strophe zu Strophe den Rythmus, so dass der Leser nicht rein kommt. Versuche evtl. mal auf das Metrum zu achten. Und enen kleinen Tippfehler habe ich auch noch entdeckt:


unbefreidigt,

LG
Lýz

wanyuudou
09.07.2012, 20:15
Danke fürs Feedback^^ Sagen wir, die Gedichte flossen aus mir heraus^^ ich muss dazusagen, dass ich schon recht müde war^^ wenn ich müde bin, bin ich entweder kreativ oder extrem sarkastisch o.o

Auf Metrum und Rhytmus hab ich nicht geachtet, weiß auch nicht, wie man damit umgeht ;p

zu Groß-/Kleinschreibung: Sie sind alle im IRC entstanden, da wird wenig darauf geachtet^^

Djenalýz
10.07.2012, 13:15
zu Groß-/Kleinschreibung: Sie sind alle im IRC entstanden, da wird wenig darauf geachtet^^

Na ja... du hättest es ja aber später noch mal überarbeiten können. Ich will nicht moserig sein oder so, aber ich finde schon, dass Groß- und Kleinschreibung wichtig sind ^^

Ironhide
10.07.2012, 13:56
Muss ihr da mal zustimmen ^^
Ein wenig sollte man darauf achten, zumindest wenn es sowas ist :)

im IRC selbst ist das wirklich egal ^^