PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Diskussion] Die Planung ! der Bau von einem Geländebuggy ohne Zulassung



Hiege
17.08.2012, 11:18
Hoi

Ich wollte ja nen Buggy Bauen und bin am Planen

Hier mal in Stichpunkten was er können soll:

Lange Federwege
Leicht
Robust
Einfach

Naja mehr oder weniger, ich eurentiere mich an RC Buggys und allen was man im Internet sonst so findet.
Aber der soll eher in Richtung Heißgerät gehen, und nicht mal so Mörder viel Bodenfreiheit haben.

Also motor nehme ich einen Kawasaki GPZ750 motor weil ich den schon habe.

Achsschenkel Bremsen vorne Hinten: Opel Corsa B
Das ist witzig weil dann hat er Vorne 230mm Schreibenbremsen und Hinten,
macht es halt einfach, wenn man nen Kompletten Achsschenkel samt Bremse übernimmt.
oder eventuell hinten eine Kawasaki GPZ Bremsscheibe.

Gelenkwellen 2 mal die Lange Gelenkwelle vom Opel Corsa B
Diff ebenfalls opel Corsa B, werde das aus dem F15, F12 Getriebe Rausbauen,
das schräg verzahnte Zahnrad abschrauben, und da dann das Ritzel der Kawasaki GPz dran schrauben.

http://s1.directupload.net/images/user/120706/temp/kjp3xpbq.jpg (http://s1.directupload.net/file/u/33764/kjp3xpbq_jpg.htm)
http://s1.directupload.net/images/user/120622/temp/rokhxotx.jpg (http://s1.directupload.net/file/u/33764/rokhxotx_jpg.htm)

Soll aus 40x1,5mm 25crmo4 Stahlrohren gebaut werden. WIG Schweißgerät ist vorhanden
Unten wollte ich dicke Alu platten Dran schrauben, so das man über ein Hinderniss drüber rutscht weil er unten Glatt ist.

http://s7.directupload.net/images/user/120817/temp/hi6cwrx5.jpg (http://s7.directupload.net/file/u/33764/hi6cwrx5_jpg.htm)

So habe ich mir das mit der Aufhängung gedacht, wollte sie mit Polyamid Lagern.



Fahrwerk bin ich noch am Kucken was wie sein wird, was ich aber schonmal entschieden habe ist:

Voderachse:

Nachlauf:
10° festeingestellt, und über Schrägstellung der Querlenker/Rahmens Drehgelenke realisiert

Spurdifferenzwinkel: Fest über Achsschenkel neutral

Sturz wird ja recht einfach über das obere Gelenkelager eingestellt werden Können irgendwas um die 0 bis -10°

Lenkrollhalbmesser: ?
Spreizung:?
da muss ich mich noch einlesen, bzw eine mehrlenker Voderachse wie beim A4 werde ich sicher nicht bauen,
denke mal das ich das übernehmen werde was der Opel Corsa B Achsschenkel vorgibt.

Hinterachse:

Spur/Vorspur einstellbar +3 -10° pro rad
Realisiert über Achseschenkel,
Unteres Traggelenk und Gelenklager = Drehachse
Einstellung über hintere’s Lenkgestänge

Sturz: Siehe Voderachse

[

Hier mal mein Motor Harr Harr Harr xD
http://s7.directupload.net/images/user/120817/temp/mv444f8t.jpg (http://s7.directupload.net/file/u/33764/mv444f8t_jpg.htm)

Naja aber trauriger weise bin ich ein Armer Schlucker,
und hab noch nicht mal alles an Werkzeug was ich brauche ordentliche Metallkappsäge, Rohrausklinker Bieger etc und,
und noch arsch viel mit anderen Dingen zu tun, deswegen wird es wohl noch sehr sehr lange Dauern bis das Fertig ist,
oder bevor ich überhaupt Anfang mit dem Bau, aber hab mir gedacht die Planung kann man schon mal offen legen.
Naja ist alles noch am werden ^^ und unvollständig

MfG Hiege

Ironhide
17.08.2012, 11:39
Unvollständig, aber interessant :)

Ich bin gespannt was du dir da noch so austüftelst und vor allem wenn es dann in die bauphase geht ;)

Hiege
20.08.2012, 19:06
http://www.youtube.com/watch?v=1pgDT90mU4s&feature=player_embedded#!

das wäre ein Ähnlicher Buggy so wie ich mir das Ungefähr vorstelle,
nur meiner wird Breiter werden, das ergibt sich da ich recht lange Gelenkwellen verwende.

Also es Gibt eine Menge fertige Buggypläne, hab mir auch schon alle erdenklichen Pläne besorgt :D
aber das ist für mich unwirtschaftlich weil ich zuviele Teile zukaufen müssen und die gehen richtig ins Geld.
Deswegen die Verwendung von Opel Corsa B teilen.


so wie ich das ding bauen werde ist mit einer Beschleunigung von 0-100 in 6-8 Sek zu rechnen also schon recht Nice :)

Yijare
20.08.2012, 21:58
Naja gibt schlimmere ansätze.

Wie hast du dir die stoßdämpfung vorgestellt?

Hiege
20.08.2012, 23:42
meinst du die Radaufhängung ? oder welche Stoßdämpfer ich nehmen will ?

Also es wird ne Doppel A_arm Aufhängung werden und der Dämpfer wird auf dem Oberen A-arm und dem Rahmen befestigt,
Untere wäre besser wegen Tiefer schwerpunkt aber da habe ich nur Traggelenke von Opel Corsa und ich Denke nicht das die auf Zug belastet werden können, deswegen der Obere.


Dämpfer nehme ich irgendwelche und Passe sie an, oder die hier:
http://www.trail-gear.com/fox-2-air-shocks

Ironhide
22.08.2012, 12:53
Ach Stoßdämpfer brauch man nciht, völlig überbewertet xD

plundi
03.09.2012, 00:04
Wie kommt man dazu, sowas bauen zu wollen?
Einfach n fixi Idee im Kopf gehabt? ~

Hiege
04.09.2012, 20:48
naja gibt viele gründe,

ganz oben ist der Wunsch nach einem einem Kompromisslosen Auto was nur fürs schnelle Fahren ausgelegt ist,
einen normales Auto zu Kaufen fällt flach, das wäre zu Teuer auch der Unterhalt, also z.B ein Audi mit Allrad und 260Ps etc
ich habe meine Geld für die nächsten Jahre verplant in dem ich mir ein Altes Haus gekauft habe, da muss noch viel gemacht werden.

Dann ist es halt der Reiß des Entwickeln's und des Bauen's ich habe führer schon gerne an meinem RC Car rum geschraubt,
und das war Fahrwerks technisch schon sehr brutal, das werde ich bei dem Buggy nicht hinbekommen mangels Allrad.
Und sonst bin ich der Meinung das ich durch den Selbstbau eine Qualität erreichen kann welche ich niemals mit normalen mitten Kaufen kann, z,B 92Ps,
alle Buggys welche regulär verkauft werden haben nur ein Bruchteil davon, sie haben wenig Federweg und sonst auch sonst eher billig und einfach.
und kosten ein Heiden Geld.

Es ist einfach etwas was man nicht Kaufen kann, in der art.

Xylop
03.09.2014, 11:55
gibts dazu updates? nach so zwei Jahre sendepause... :D

Ironhide
03.09.2014, 14:12
Ach stimmt, da war ja mal was :)
Ja Hiege, erzähl uns mal, wie weit du nun bist, oder ist es auf Eis gelegt?

Hiege
03.09.2014, 22:57
Also eigentlich nicht, ich habe einfach kein geld und keine Zeit und es wird auch erstmal nichts werden mit baubeginn.
Ich hatte meinen Grundplan etwas überarbeitet, aber ansonsten ?
Aso und ich habe beschlossen Teile also Gelenkwellen und Achsschenkel vom Golf 2 zu nehmen anstelle des Opels, weil die Geschraubt sind anstatt gesteckt.

http://s7.directupload.net/images/user/130729/temp/p94rrfdf.png (http://www.directupload.net/file/u/33764/p94rrfdf_png.htm)

Iregendwie tue ich mich mit Google Sketchup schwer Rohre zu erstellen welche sich nicht an xyz Achse Orientieren.

Aber es wird auch noch daueren denke ich, hmm ich hoffe das ich noch dazu komme, irgendwie muss man sich entscheiden wo man seine arbeit investiert.
Ich wollte noch das Programmieren von Mikrocontrollern lernen, und einiges am Haus umbauen.

Naja Hauptgrund ist einfach Geld und zeit Mangel erst ging das Flachdach vom Balkon Kaputt da war ich schonmal 5,500€ los,
dann wird dieses Jahr die Straße neu gemacht das wird ein Schnäppchen mit 1500-7000€ nicht zu vergessen die versuche,
aus der Bruchbude etwas wohnliches zu machen.usw usw usw

mir Fehlen auch noch Werkzeuge z.B ne Metallkappsäge, den Buggy werde ich nicht mit Winkelschleifer bauen,
bisschen mehr Präzision wollte ich da haben. insgesamt rechne ich mit 2000€ Baukosten.

Naja zusammenfassung dauert noch.

Aber dafür ist mein Schlafzimmer fertig, und Küche und Wohnzimmer Fast.

Ironhide
04.09.2014, 12:57
Immerhin ist was fertig xD
Wenns auch nix mit dem buggy zu tun hat ^^

Xylop
17.09.2014, 11:00
Genau, immerhin hälst du an dem Plan fest, das Ding überhaupt zu bauen :)

Und C4D geht besser mit der Sache :) Auch wenn man sich das Programmm wohl eher nicht legal holen wird, da die kosten den Nutzfaktor dann doch etwas übersteigt.

Hiege
17.09.2014, 18:40
Genau, immerhin hälst du an dem Plan fest, das Ding überhaupt zu bauen :)

Und C4D geht besser mit der Sache :) Auch wenn man sich das Programmm wohl eher nicht legal holen wird, da die kosten den Nutzfaktor dann doch etwas übersteigt.

Hmm danke für den Tip, aber da ich sowas selten nutze würde ich auch wenn es vorteile bietet ungerne wechseln weil man mindestens einen Tag brauch um sich einzuarbeiten.

Ja wenn man so drüber nachdenkt ist bei dem bau nichts was nicht von einem Leihen mit etwas Interesse zu schaffen ist,
da wie gesagt alle relevanten Teile ja von einem Serienfahrzeug genommen werden.

Vielleicht wird es ja noch was^^

Xylop
18.09.2014, 11:31
Du meinst von mehreren Fahrzeugen. Weil dein Motor ist ja nicht vom gleichen Auto, oder?

Hiege
18.09.2014, 16:07
Nee stimmt ich habe eine Kawasaki GPZ750 aber ansonsten wollte ich nicht so streuen was die Organspender angeht.
So ein Golf 2 ist schon ideal. ´
Einen Automoter wollte ich nicht verwenden, das Steuergerät schreckt mich ab, und der Asymmetrische aufbau stört mich.
Die haben immer eine Lange und eine Kurze Gelenkwelle...

Xylop
19.09.2014, 13:51
Da hab ich zuwenig ahnung :) hab ja noch nicht mal mein Abitur.

Aber wird er Buggy den 4x4 oder nur hinterrand getrieben?

Hiege
19.09.2014, 13:58
Glücklicherweise habe ich einen Realschulabschluss, und dadurch die entsprechende Bildung um sowas zu bauen.
Er wird nur Heckantrieb bekommen. und dementsprechend sicher auch nicht so einfach zu Fahren sein.

Xylop
22.09.2014, 13:02
vom Motor dann per Kette?

Hiege
24.09.2014, 15:26
Genau so :) weil es so schön einfach ist. und das Getriebe kann man vom Motorrad nutzen, welches dann leider kein Rückwärtsgang hat.

Ironhide
24.09.2014, 15:56
Rückwärts?
Brauch man nicht xD

Yijare
30.09.2014, 19:45
Wobei die rückwärts gänge nicht vonbedingt im getriebe sein müssen

Ti ta Tapa

Hiege
02.10.2014, 15:33
Das stimmt, es gibt auch noch andere Varianten, mittels Elektromotor z.B
Bei einem Anlasser z.B greift das Ritzel nur ins Zahnrad wenn er im Startvorgang ist, das Ritzel Fährt dann raus.
Hab auch mal gelesen das bei einigen Quads so der Rückwärtsgang Realisiert ist.

Nicht mit dem Anlasser aber mit der gleichen Arbeitsweise.

V1sH0US
08.10.2014, 09:59
Das müsste eigentlich pe Magnetkupplung gemacht sein, wie die Klima bei einem Audi zB

Hiege
08.10.2014, 20:44
http://www.seatforum.de/uploads/anlasser_pilotlager4969.jpg

Nein ne Magnetkupplung ist was anderes ^^, beim Anlasser fährt einfach das Ritzel raus.

BTW wie funktioniert das mit dem versteckten Text ?

Ironhide
08.10.2014, 21:00
du meinst spoiler?
zitier meinen beitrag, da haste dann den code (gradzu faul es groß zu erklären xD)

text
text

falls du aber n hide-code meinst, wie in anderen foren und wo man sich bedanken muss, den gibts hier nicht, weil unnötig :)

Hiege
08.10.2014, 21:18
achsoo ok genau das hab ich gebraucht ^^

danke

wanyuudou
16.10.2014, 20:53
Sag mal Hiege schon mal über nen Käfermotor mit Getriebe nachgedacht, würde zumindest das mit der Asymmetrie lösen. Wurden ja viel zu Trikes umgebaut.
Problem wird dann wieder sicher auch das Gewicht. Ganz zu schweigen von der Verfügbarkeit :D
Dafür ist die Technik aber einfach.

Die Quads, an denen ich bisher gearbeitet habe, hatten für den Rückwärtsgang ein Ritzel drin, das geschaltet wurde.
Wie wär's, wenn du dir nen Unfallquad suchst? Hast dann auch Allrad ;)
Solltest aber daran denken, dass du dich damit nicht zudecken kannst und es dich nur bedingt vor Regen schützt. :D

Hiege
16.10.2014, 21:41
ja das mit dem Käfermotor hatte ich mir schonmal angesehen,
naja im grunde sind die mir einfach nur zu teuer, wenn ich nen Allerweltsauto nehme, wird es einfach billiger,
und naja den Motorradmotor habe ich schon. Und Quadmotoren sind auch nicht gerade billig, erst recht wenn sie leistung haben.

Naja beim Mopedmotor kann ich später sogar was mit 220PS reinhauen.

wanyuudou
17.10.2014, 23:31
Steck mal 220 PS rein o.o
Auf was für nen Gewicht? Dann aber vorsichtig mit dem Gasfuss. :D

Ironhide
17.10.2014, 23:42
220 PS ist ordentlich... vlt sicherheitshalber Flügel anbauen ^^

Hiege
18.10.2014, 10:22
Auf ein Gewicht von 380-500Kg viel schwerer wird er wohl kaum werden.
Das mit den 220 ist nur so ne möglichkeit des Späteren Tunings, die 90Ps vom jetzigen Motor reichen erstmal.

Ironhide
18.10.2014, 10:53
Bei dem Gewicht locker ^^

wanyuudou
19.10.2014, 00:59
Zuviel Leistung/ Drehmoment auf ein zu geringes Gewicht bedeutet schlechtere Kontrollierbarkeit des Fahrzeugs.
Und nur um angeben zu können, was er doch für ne Leistung hat, ist Masturbation.

Ironhide
19.10.2014, 01:18
Nicht unbedingt. Wenn man es richtig macht, kann man die Leistung schon nutzen. Und wenn man so n Buggy im Gelände fährt, kann ordentlich Power nicht verkehrt sein. Wobei es natürlich nicht 220 ps sein müssen :)

Hiege
19.10.2014, 12:23
Zuviel Leistung/ Drehmoment auf ein zu geringes Gewicht bedeutet schlechtere Kontrollierbarkeit des Fahrzeugs.
Und nur um angeben zu können, was er doch für ne Leistung hat, ist Masturbation.

Soso und wie wir alle im Sexualkundeuntericht gelernt haben, ist Masturbation nichts dessen man sich schämen muss ;)
Wird wohl ähnlich werden wie ein BMW, einmal richtig draufgetreten bei schlechten Verhältnissen und der Arsch ist weg.
Aber Allrad wäre einfach zuviel, irgendwo muss man auch noch Realistisch bleiben, und etwas bauen wollen, wo man noch in der Lage ist es zu Bauen.

wanyuudou
20.10.2014, 19:53
Word Hiege. Letztendlich kannst du immer nur soviel übertragen, wie du an Gewichtskraft auf die Strecke bringst. Sonst buddelst du nur und kommst nicht vorwärts.
Joar Ironhide, wie gesagt, das Verhältnis ist wichtig, was nützt dir extrem viel Leistung (auch im Gelände), wenn du beim kleinsten Fahrfehler aus der Kurve fliegst.
Siehe Formel 1: Extrem grenzwertige Auslastung der fahrdynamischen Grenzen, kommt Regen, ist Schluss.

Ironhide
20.10.2014, 20:23
Die Formel eins ist ja auch schon das exreme beim Rennsport (mehr oder minder).
Natürlich muss man im Gelände nicht nur Power haben, aber es sollte doch schon mehr sein, als das Standartmäßige. Ansonsten kommt man nicht sehr weit im selbigen.
Aber warten wir mal ab, was Hiege uns präsentiert, sobald er wieder Zeit hat für sein Projekt :)

wanyuudou
22.10.2014, 20:03
Du Ironhide, wenn 80 Diesel-PS aus 3,7 Liter Hubraum mit Allrad der Standard bei dem Fahrzeug sind, dann reicht es schon fürs Gelände :D
Lassen sich zwar keine dicken Bäume ausreißen, aber er buddelt schon ordentlich

Ironhide
22.10.2014, 21:09
Aus einem Motorrad wird er aber nicht so einem Motor rausbekommen, zumindest nicht mit dem Hubraum ^^
Mag sein das es sowas gibt, aber ich meine, das es mehr als 2l bei nehm Handelsüblichen Motorrad nicht gängigist :)

Hiege
23.10.2014, 10:20
Naja ich werde ehe stärker untersetzen, wenn ich das Ritzel und Kettenblatt nehme was am Motorad montiert ist,
werde ich eine Theoretische Endgeschwindigkeit von 240Kmh haben.

Ich finde den Motor wie ich ihn im mom habe ideal, ~~5kg pro PS sind in Ordnung.
Die Kawasaki GPZ750 wiegt auch 240Kg, was ich als nicht sehr leicht empfinde.
Ich werde das Übersetzungsverhältnis im gleichen Verhältnis wie das Mehrgewicht abändern.ä

Btw ich hatte mir extra einen Kettenzug gekauft für die Motor montage und demontage :D

wanyuudou
26.10.2014, 08:14
Im Gelände ist ne hohe Endgeschwindigkeit eher sinnlos. Besser ist es, ein hohes Drehmoment an den Rädern zu haben. Entweder durch viel Hubraum aus nem Langhuber oder Drehzahl runter an den Rädern bei einer hohen Motordrehzahl, was du eben mit deiner angedachten Untersetzung erreichst.

Hiege
04.08.2016, 20:55
Das buggyprojekt ist beerdigt worden.

Hab mir ein Auto mit 220ps gekauft, und mache grade den A Führerschein und am Samstag wird ein kleines Motorrad geholt.

Genügend Dinge womit ich mich totfahren kann.
Den Motor will mein Chef haben.

Lieben Gruß

Ironhide
07.08.2016, 00:44
Na dann hat sich das hier wohl erledigt.