Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Bürger Avatar von BlueHusky
    Registriert seit
    30.07.2011
    Alter
    30
    Beiträge
    314

    Standard Anmeldung für Le Voyage d'Arianne

    Nochmal zur übersicht
    *alle car bögen bitte erstma zu mir UND iron als pn *
    Name:
    Es spielt in Frankreich, also französische Namen

    Alter:
    Bitte nicht zu jung oder zu alt.
    Noch mal zur übersicht

    Geschlecht:
    Die Opfer sind alle weiblich, der Rest ist egal

    Charakter:
    Stichwortartige Beschreibung.

    Geschichte:
    Halt die Gesichte eures Charas, ein kurzer Ausblick genügt.

    Die Hände und das Gesicht sollten bei den opferrollen gut zu sehen sein und es sollten besonderst schöne frauen sein^^

    Psyco - Janoko
    Therapeut - BlueHusky
    Cop 1-MakubaX
    Cop 2 -wanyuudou
    Cop 3 - Azmaria
    Mordopfer - 1 Opfer wanyuudou
    Geändert von BlueHusky (09.08.2011 um 15:30 Uhr)


  2. #2
    Siedler Avatar von wanyuudou
    Registriert seit
    31.07.2011
    Ort
    youtu.be/VXFTkjyjoFc
    Alter
    32
    Beiträge
    157

    Standard

    Charakterbogen:



    Name:

    Jean-Pierre Pinon

    Alter:

    40

    Geschlecht:

    Männlich

    Beruf:

    Inspektor


    Charakter:

    -eher ruhig und besonnen
    -selbstbewusst, durchsetzungsfähig
    -kann aber auch recht aufbrausend sein, wenn es zu viel wird
    -ein wenig psychisch labil, nachdem er seine Mutter verloren hat


    Geschichte:

    Pinon wuchs in einem gut behüteten Elternhaus in Marseille als Einzelkind auf. Mit 13 verlor er seinen Vater, sein großes Vorbild, als dieser bei einer Hausdurchsuchung von einem mutmaßlichen Drogen-Dealer erschossen wurde. Jean-Pierre wollte schon immer in die Fussstapfen seines Vaters treten, noch mehr, nach dem er ihn verloren hatte. Seine Militärzeit verbrachte er u.a. während der Tage um die Unabhängigkeitserklärung Französisch Somalilandes (heute Dschibuti) und war dort für den Botschaftsschutz eingeteilt. Es gab nur wenige Probleme mit ihm laut seinen Vorgesetzten, bis der Tod seiner Mutter, zu der er eine sehr enge Bindung hatte, ihn in ein tiefes Loch warf. Er wurde vorzeitig aus dem Dienst entlassen und kehrte zurück nach Marseille.
    Die Anstellung im Polizeidienst hat er seinem Onkel Vize-Polizei-Chef in Marseille zu verdanken. Nach einigen Monaten vorbildlichen Dienstes kam, es zu eben jenem Vorfall, der in schließlich in die Provinz versetzt hat: Bei einem Zugriff auf eine Wohnung von Drogen-Dealern, schlug er den Verdächtigen, nach einem heftigen Wortwechsel, brutal zusammen. Der genaue Wortlaut ist nicht mehr bekannt, dürfte aber einiges an Erinnerungen an seine Eltern wachgerufen haben. Pinon schließlich musste von 4 Kollegen ruhiggestellt werden. Der Verdächtige kam mit einem leichten Schädelbasisbruch in ein Gefängniskrankenhaus und Pinon bekam zwei Monate Zwangsurlaub und eben den Posten in der Provinz, den er sicher auch nur wieder seinem Onkel zu verdanken hat.
    Familienstand: ledig, hängt auch mit der nahen Bindung an die Mutter zusammen^^
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von wanyuudou (07.08.2011 um 02:07 Uhr)

  3. #3
    Siedler Avatar von wanyuudou
    Registriert seit
    31.07.2011
    Ort
    youtu.be/VXFTkjyjoFc
    Alter
    32
    Beiträge
    157

    Standard

    Charakterbogen:



    Name:

    Juliette Perrier

    Alter:

    27

    Geschlecht:

    Weiblich

    Beruf:

    Model

    Charakter:

    -fröhliches Mädchen
    -manchmal ein wenig zickig
    -selbstbewusst
    -durchsetzungsfähig


    Geschichte:

    Juliette wuchs als Einzelkind in einer ländlichen Region von Frankreich in einem gutbetuchten Elternhaus auf. Dies gab ihr die Möglichkeit sich frei zu entfalten, brachte aber auch mit sich, dass sie wenig Grenzen gesetzt bekam und auch keine praktischen Arbeiten durchführen musste. Von ihren Eltern bekam sie alles gefördert, so auch der für normale Verhältnisse recht teure Reitunterricht. Sicher wird hier auch der Traum des Vaters Springreiter zu werden dort mit hineingespielt haben (er musste nach einem schweren Sturz seine Träume leider aufgeben).
    Als Model entdeckt wurde sie mehr durch Zufall auf einer dieser kleinen, eher unbedeutenden Prinzessinnenwahlen, wie sie auf dem Lande zur Erntezeit üblich sind. Der Modelscout (auf Urlaub in der Gegend) setzte ihr (15 zu dem Zeitpunkt) letztlich den Floh ins Ohr Model zu werden. Probleme ihre Eltern vom neuen Vorhaben zu überzeugen gab es eher nicht, da sie ihre einzige Tochter abgöttisch liebten (auch wenn der Vater einige Einwände hatte). Einzige Bedingung war, dass sie die Schule bis zum Abitur beenden sollte. Auch das einzige Mal, dass sie wirklich Forderungen stellten.
    Mit Ablegen der Reifeprüfung war dann auch der letzte Schritt getan. Castings waren für sie mehr oder weniger nötig, lediglich ein paar Probeshootings und ein wenig „Model-Unterricht“.
    Schauen lief sie für kleine als auch namenhafte Designer im In- und Ausland. Das Interesse um sie wurde aber in den letzten Jahren geringer um sie. Darum zog sie sich zu ihren Eltern auf den Landsitz und organisiert zusammen mit ihrem Vater Wohltätigkeitsveranstaltungen und übernimmt gelegentlich noch ein paar Aufträge, hauptsächlich Werbung. Sie hat mit dem Reiten wieder angefangen und wird wohl bald ihren Verlobten heiraten, einen ehemaligen Fotografen.
    Geändert von wanyuudou (26.09.2011 um 21:37 Uhr) Grund: Randbemerkungen raus *hust*

  4. #4
    Bürger Avatar von BlueHusky
    Registriert seit
    30.07.2011
    Alter
    30
    Beiträge
    314

    Standard

    Charakterbogen:


    Name:
    Marie de Gole´
    Alter:
    42
    Geschlecht:
    Weiblich, keine Kinder
    Beruf:
    Therapeutin
    Charakter:
    - tolerant
    - selbstsicher
    - teilweise ein wenig überheblich
    - in sich gekehrt seit dem Tod ihres Mannes

    Geschichte:
    Marie hat schon früh gewusst dass sie in diesem Métier tätig werden möchte. Früh hat sie angefangen alles und jeden zu hinterfragen und Diagnosen zu stellen. Studiert hatte sie in Frankreich als sie dort fertig wurde und ihren man Juc kennenlernte zogen sie in eine etwas beschaulichere Gegend um dort mit ihm eine Familie zu gründen. Juc verstarb jedoch kurz nachdem sie dort hingezogen waren. Marie liegt der Tod ihres Seelenpartners noch bis heute schwer nach.
    Geändert von BlueHusky (06.08.2011 um 18:57 Uhr)


  5. #5
    Phöses Mädel Avatar von Janoko
    Registriert seit
    28.07.2011
    Ort
    Esmadelia
    Alter
    33
    Beiträge
    828

    Standard

    Name:
    Ariane Pruess
    Nobel différents

    Alter:
    37
    Dans la fleur de mes années

    Geschlecht:

    weiblich
    Le beau sexe


    Charakter:
    Aufbrausend
    chaotisch
    einfühlsam
    grausam
    ehrlich.
    normalement

    Geschichte:
    Was war eigentlich los? Nur drei wussten das sehr genau. Einmal die Frau, die Auf dem Sofa lag, einmal der Mann, der jener Frau die hand hielt und dann das etwas, das sich den Weg aus der Frau suchte und ihr Schmerzen bereitete. Arianne war keien leichte geburt gewesen, das hatte man ihr immer und immer wieder vorgehalten. jedenfalls glaubte sie das. Pierre Pruess verließ seine Familie als Arianne 14 wurde. Der Streit den er und ihre Mutter fochten war weithin zu hören. Es war spät, nachts, sie schlief eigentlich schon, in ihrem Zimmer, das vollgestopft war mit Spielsachen, herum liegenden Kleidungsstücken, ihrem Schulranzen und natürlich ihrem Knuddelbären Luc. Luc war nur etwas jünger wie sie selbst. Groß, flauschig und er hatte schon oft ihre Tränen in scih gesaugt. Doch diesmal konnte sein fell nicht übertönen oder vergessen machen was aus der Küche kam.

    Es flogen Gegenstände durch den Raum, der nur wenige Zentimeter neben ihren Kopf, auf der anderen Seite der Wand, endete. Ihr vater brüllte mit seinem bass, das es einem im Mark erschütterte, ihre Mutter hingegen war in einer weit aus höhren Tonlage angesiedelt. Arianne kuschelte scih tiefer in Luc, doch es brachte nichts. Seufzend drückte sie sich aus ihrem Bett hoch, strich ihre Braunen haare zurück und setzte sich auf die Bettkante. Ihr Pyjama hing ihr nur auf einer Schulter und ihre Augen waren von den Stummen Tränen rot unterlaufen. Es war nicht der erste Streit ihrer Eltern, der derart heftig war. Es war auch nicht der letzte, wohl aber der Ausschlag gebende. Ausschlaggebend für das was in Sechs Wochen folgen würde.

    Arianne stand wacklig auf, stolperte über den Wäsche haufen vom vortag und fand sich in den frisch gewaschenen Sachen wieder, die sie eigentlich in den Schrank hätte räumen sollen, es aber nicht getan hatte. So versenkte sie ihre Nase in allerlei Unterhosen und auch in Oberteilen. "Merde...", murmelte sie und pfefferte den nächst besten Tanga zur Seite. Arianne rappelte scih auf, und tapste zur Tür, öffnete sie Vorsichtig, fast lautlos, trat auf die Dritte Diele und zog ihren anderen Fuß nach, tunlichst darauf achtend, die erste udn zweite Diele nicht zu berühren. So schlich sie sich zum Badezimmer, jeder Diele die knarren konnte ausweichend, doch weit kam sie nicht.

    "Arianne, qui?", fragte der tiefe Bass, der erschöpft schien und sich auch leicht rau anhörte. Sie erstarrte in der bewegung, wieso hatte sie sich eigentlich genau den Zeitpunkt zum auf Klo gehen ausgesucht, wenn ihr Vater die selbe Idee hatte? Langsam drehte sie sich um, ihrem geliebten Vater in die Augenschauend, die nicht glänzten, die nicht schimmerten, die einfach nur matt in dem halbdunkel des Flures ihr entgegen blickten.

    Sechs Wochen später, diverse Ausbrüche später, blickten ebend jene Augen kalt zu der Person, die ihre Mutter war. Arianne nannte sie nur Mutter, ihren Vornamen brachte sie nie über die Lippen. Niemals. Oder? Doch sie würde sie in ein paar Jahren mit ihrem Vornamen ansprechen, in Wut, in erbahmungslosem Hass, ja sie würde ihre Mutter beim Namen nennen. Doch grade jetzt, verstand sie die Welt nicht mehr. Wieso gingen sie von Vater fort? Wieso umarmte er nur sie und nicht ihre Mutter?

    Diese Frage stellte sich auch immer noch, als sie schon Stunden lang im Auto unterwegs waren. Das Radio lief leise, die Lastwagen flogen am Fenstr vorbei, aber zwischen den beiden, ihr und ihrer Mutter, herschte Eisiges Schweigen. Am Anfang hatte sie ihre Mutter gefragt, versucht heraus zu bekommen, wo sie überhaupt hin fuhren. Doch das hatte ihr eine Backpfeife ein gebracht und seitdem schwieg sie. Der Weg führte sie hinaus aus dem Massiv Central, hinauf nach Clamart, einer Vorstadt Paris'

  6. #6
    Neuankömmling Avatar von MakubaX
    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    16

    Standard

    Name
    Nicolas Cazardieu



    Alter:
    24

    Geschlecht:
    Männlich

    Charakter:
    -optimistisch
    -voller Tatendrang
    -Intelligent
    -draufgängerisch, deswegen auch ein wenig grün hinter den Ohren
    -zu energisch, verstässt gegen regeln um die dinge schneller hinter dach und fach zu bekommen


    Geschichte:
    Nicolas verbrachte seine Jungen Jahren in Laon, eine kleine Stadt nahe der Belgischen Grenze. Wohlbehütet im Schosse seiner Mutter genoss er und seine ältere Schwester Ihre Kindheit. Der Vater, sein großes Vorbild verbrachte die meiste Zeit ausserhalb der Familie. Beruflich flog er über den halben Kontinent, sodass Nikolai die männliche Rolle der Familie sehr schnell übernahm. Im gegensatz zu Nikolas war seine Schwester Lucia eher gegen den behüteten Charme der Familie. Sie wollte erleben. Im Jugendalter begann Lucia sich in den falschen Kreisen zu bewegen udn gerat ziemlich schnell ins sogende Loch der Szene. Ihr Schicksal war damit wie besiegelt. Drogen, Gewalt und Kriminalität brachten sie um Ihr Leben. Nikolai verzieh sich nie, dass er nicht genug für Sie da war. Er beschloss, gegen das anzukämpfen, was Ihm seine Schwester genommen hat...

  7. #7
    Na hast du Angst, Kleiner?! Avatar von Ironhide
    Registriert seit
    28.07.2011
    Ort
    Cybertron
    Alter
    35
    Beiträge
    1.783

    Standard



    Name:
    Mathéo Chevalier

    Alter:
    64



    Aussehen:


    Geschlecht:
    männlich

    Beruf:
    Capitaine de Police a.D.

    Charakter:
    Oft in sich gekehrt, ein ruhiger und gelassener Mensch nach außen hin. Scheinbar bringt ihn nichts aus der Ruhe. Trotz des hohen Alters hat er einen messerscharfen Verstand. Ehrgeizig wenn er etwas unbedingt erreichen will, mitunter aber auch etwas zu versteift auf eine Sache. Trotz des leichten Lächelns was er oftmals trägt, ist er schon langer kein Lebensfroher Mensch mehr.

    Geschichte:
    Geboren wurde Mathéo im Jahr 1934, genauer gesagt am 21.03.1934 in dem beschaulichen Örtchen Formigny in Nordfrankreich. Er erlebte den Krieg noch als kleines Kind, aber konnte in dem Alter nie die Tragweite des Geschehens erfassen. Er wuchs im Grunde mit den Deutschen Soldaten auf und erst als er zehn Jahre alt war, sah er dann auch andere Soldaten, nämlich US Truppen die kurz zuvor an Omaha Beach gelandet waren. Dies war, trotz seines noch sehr jungen Alters, eins der prägendsten Erlebnisse an die er sich noch erinnern kann.

    Nach dem Krieg und der Flucht vor den Kämpfen, fand sich die Familie in Paris wieder, wo sie dann auch bis heute geblieben ist. Hier machte Mathéo auch seinen Schulabschluss, beendete sein Studium der Rechtswissenschaften ab und entschloss sich, nach einem kurzen Ausflug zum Militär, bei der französischen Polizei sein Glück zu versuchen. Nach seinem Abschluss an der Polizeischule von Paris, begann er seinen Dienst, bei dem er seine spätere Frau kennen lernte.

    Im Frühjar 1960 heiratet er mit 25 Jahren und zwei Jahre später, 1962 wurde seine Tochter geboren. Nach den Schrecken des Krieges und der schweren Nachkriegszeit ging es nun sehr gut voran. Mathéo stieg die Karriereleiter immer weiter empor und fand sich bald schon bei der Kriminalpolizei wieder.
    Anfang der achtziger dann landete auf seinem Schreibtisch ein Fall, der allen Anschein nach nicht viel anders als andere Morde war. Aber dieser Mord sollte noch der Auftakt zu einer ganzen Mordserie werden, die in ganz Frankreich und sogar in Europa für Aufsehen sorgen sollte.
    Nicht nur das ihn der Fall zunehmend immer mehr belastete, warf ihn auch der unnatürlich Tot seiner eigenen Tochter zurück und veranlasste ihn, nur noch intensiver sich in seine Arbeit zu vertiefen.

    Durch den Verlust der gemeinsamen Tochter und seine Arbeit, verlor Mathéo auch seine Frau, die ihn 1985 verließ. Das wirkte sich auch auf seine Karriere aus, die nicht weiter voranging. Bis zu seiner Pension verblieb er bei der Kriminalpolizei.


    Master of Disaster


  8. #8
    Catgirl nyaaa~ Avatar von Yijare
    Registriert seit
    01.08.2011
    Ort
    Appen / Hamburg / Köln / Kastellaun
    Beiträge
    259

    Standard


    Name:
    Jasmin Lefevre

    Alter:
    23

    Geschlecht:
    weiblich

    Charakter:
    Zurückhaltend, introvertiert.

    Geschichte:
    Jasmin wurde als Tochter eines Metro-Zugführers geboren und kennt sich im Metrosystem ziemlich gut aus. Sie verbrachte viel Zeit in den Biblitheken und wartete lange Abende darauf, das einer der Elternteile nach hause kam. ihre Mutter arbeitete in einer Bar, ihr vater fuhr meistens die Nächtlichen metrozüge, dafür gabs mehr Geld. geld war sowieso mangelware in ihrem Leben, aber das machte Jasmin nichts aus, immerhin hatte sie ein Stipendium bekommen und wollte dieses nutzen um ihren eltern wenigsten ein wenig unter die arme greifen zu können.

  9. #9
    Landstreicher Avatar von Azmaria
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    NRW, Kreis Recklinghausen, Dorsten,Stadtsfeld.
    Alter
    27
    Beiträge
    40

    Standard

    Name:
    Jack Rire'mortal

    Alter:
    31

    Aussehen:

    -trotz der Tatsache das er ein Mann ist nicht gerade sehr Maskulin gebaut.
    -Rote Haare welche aber am Ansatz schon wieder den Normalen Schwarzen Haarton zeigen.
    -gepflegte Hände und Körper.
    -Brillenträger wegen Kurzsicht, Weitsicht normal.

    Beruf:
    Polizist

    Familienstand:
    Ledig

    Geschlecht:
    Männlich

    Charakter:
    -Sehr zurückhaltend im Beruf
    -Eher Still in der Umgebung von Frauen
    -Hat immer ein Notizbuch bei sich.

    Schwächen:
    -Hat eine Schwäche für Süße Sachen
    -Denkt manchmal nicht vorm Handeln


    Geschichte:
    Jack Rire'mortal ist ein gewöhnlicher Junger Mann wenn man von seiner Lebendigen Vergangenheit absieht.
    Er ist in einer Familie aufgewachsen mit 2 Älteren und 1 Jüngeren Schwester. Beide Eltern Teile Leben noch aber nicht mehr in Frankreich sondern in Belgien.
    Jacks Mutter ist Hausfrau und kümmert sich nur um diesen, sein Vater Arbeitet bei einer Versicherung in Belgien welche dort ihren Hauptsitz hat
    Seine Älteste Schwester lebt in Frankreich bei ihrem Mann und ist zur Zeit Arbeitssuchend, seine 2te Schwester Lebt in Deutschland ebenfalls verheiratet.
    Seine Jüngste Schwester lebt noch bei der Familie.

    Jack hatte es seit Kindheitstagen nicht einfach da er nie ernst genommen wurde, in der Schule hackten sie alle immer auf ihn herum und er bekam deswegen Depressionen weswegen er lange Zeit einen Psychologen besuchte.
    Zuhause machten seine beiden Schwestern sich einen Spaß daraus ihn wie eine Anziehpuppe zu behandeln und in Alle möglichen Klamotten zu stecken.

    In der Weiterführenden Schule geriet er dann in die Falschen Kreise, Rauche, Trinken und Mist machen gehörten zu seinen Leben dazu was zu dem Zeitpunkt vergleichsweise normal war.
    Er gehörte lange Zeit zu einer Punker Gang weswegen er sich die Haare Rot färbte um „Auffallender“ zu sein zudem entdeckte er einige Dinge an sich welche ihn bis dahin selbst nicht wirklich bekannt waren, Wie er den Schulabschluss versaute und drohte von der Schule zu Fliegen bekam er die Kurve und änderte sein Leben.

    Jack fing an zu Studieren und nahm sich ein Ziel vor Augen einige Jahre und ein langes Studium später kam er dann endlich zur Polizei. Seine Eltern konnten nicht Stolzer auf ihn sein.

    Wie er zur Polizei ging war das Leben für ihn in Ordnung das einzige was ihm noch fehlte war jetzt eine Familie, seine Mutter erhoffte sich daraus das er Polizist geworden ist das er irgendwann eine Richtig Nette Dame kennen lernen würde. Jack hatte da doch andere Pläne da ihn Frauen nie interessiert haben das hält er jedoch vor seiner Familie geheim.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •